Geburtenrekord am Kantonsspital St. Gallen

Die glücklichen Eltern Egzona und Roman Iseli mit ihrem Sohn Rick.
Die glücklichen Eltern Egzona und Roman Iseli mit ihrem Sohn Rick. (Bildquelle: Kantonsspital St. Gallen)

In der Geburtshilfe der Frauenklinik des Kantonsspitals St. Gallen haben im 2018 bis zum 26. Dezember bereits 2'095 Kinder (1'083 Knaben und 1'012 Mädchen) das Licht der Welt erblickt.

In den restlichen fünf Tagen dürften bis Ende Jahr nochmals etwa 20 Neugeborene hinzukommen, sodass am KSSG für das Jahr 2018 mit total rund 2'115 Babys gerechnet wird. Damit steht schon jetzt fest, dass am KSSG in diesem Jahr mehr Kinder als in den sogenannten Babyboomer-Jahren geboren wurden (1963: 2'032, 1964: 2'086, 1965: 1'972). Im Vorjahr 2017 verzeichnete man am KSSG 1'988 Neugeborene von 1'920 Müttern.

Einen ganz besonderen Moment durfte man kurz vor Weihnachten mit der Geburt von Rick Iseli am 23. Dezember 2018 um 04.36 Uhr feiern. Seine Mutter Egzona Iseli war die 2'000. Frau, die im laufenden Jahr am KSSG entbunden worden ist.