Erlebniswelt Thai-SPA auch in der Schweiz möglich

Der Pool sorgt für romantische Momente.
Der Pool sorgt für romantische Momente. (Bildquelle: Seerose Resort & Spa)

Die Zeiten, als man nur mit dem Flugzeug fernöstliche Lebenskulturen geniessen konnte, sind endgültig vorbei. Die ansteckende Gastfreundschaft, erlebnisreichen Thai-Massagen sowie kulinarischen Köstlichkeiten findet man auch in der Schweiz - und das nur unweit von grossen Ballungszentren wie Zürich, Luzern oder Bern entfernt.

Seitdem das Cocon Thai Spa in Meisterschwanden im Mai seine Pforten geöffnet hat, können sich Geniesser und Geschäftsleute erholsame Tage im Innern der Schweiz erlauben - sich aber trotzdem wie in den Ferien in Asien fühlen. Die Lage ist toll. Es grenzt direkt an das Naturschutzgebiet Unesco-Weltkulturerbe Pfahlbauten Seerose-Erlenhölzli.

Unternehmer und Hotelier Felix Suhner ist ein bekennender Thailand-Fan und hat sich mit der Verwirklichung des Cocon Thai-SPA einen Kindheitstraum erfüllt. Seine Geschäftsstrategie und Kultur als Familienunternehmen sind ganzheitlich, nachhaltig und gästeorientiert.

Thailand auch beim Personal ein Muss

Die Wellness Oase am Hallwilersee hat durch den 20-Millionen-Neubau nochmals kräftig an Attraktivität gewonnen. Auch dank der 30 exklusiven Junior-Suiten sowie zwei weiteren Suiten im Bootshausstil und der Verpflichtung von Sternekoch Siegfried Rossal bekommt der Kunde ein fantastisches Programm für Gaumen und Seele.

Für das leibliche Wohl seiner Gäste ist aber nicht nur das wunderschön gelegene Hotel am Hallwilersee der Hauptgrund. Das Thai-Konzept umfasst ebenso eine bezaubernd schöne und einladende Wellness-Landschaft, die durch absolut erstklassige Thai-Treatments bestens aufeinander abgestimmt sind. Für den Wellnessbereich des Cocon Thai Spas wurde, wie auch bereits für das seit 10 Jahren bestens frequentierte Samui-Thai-Restaurant, bewusst - und mit Erfolg - auf Personal aus Thailand gesetzt. Auch das Interieur des Spas wurde containerweise aus Thailand importiert.

Thai-Massagen lösen Energieblockaden

Eine klassische Thai-Massage durch das "heimische" Personal kann man nur empfehlen. Auch wir konnten uns selbst ein genaues Bild davon machen. Nach der Massage widmeten wir uns mit einem Lächeln auf dem Gesicht dem Wellnessbereich sowie den aufregenden Sauna-Bereichen. Dies taten wir voller Energie und sichtlich beweglicher als zuvor. Im oberen Stock werden die Gäste in vier weissen Cocons behandelt. Eine Etage tiefer beherbergen die Cocons verschiedene Saunawelten - auch für das Auge ein spezieller Anblick.

Die Behandlungsvielfalt im Angebot ist gross. Kein anderes Thai-Resort & Spa in der Schweiz - und wohl auch in Europa - kann die Bedürfnisse seiner Kunden so umfassend abdecken und einen mehrtägigen Aufenthalt derart individuell gestalten.

Sternekoch sorgt für kulinarische Highlights

Mit Siegfried Rossal wurde ein Sternekoch für das Restaurant Cocon gewonnen. Erst vor Kurzem wurde dieser Gourmet-Tempel von Gault-Millau 2014 mit 15 Punkten ausgezeichnet. Die Feinschmecker bekommen täglich zwei wechselnde Menüs angeboten, die zwischen vier bis acht Gängen variieren können.

Mehr als nur ein Besuch wert

Ein Besuch im Seerose Resort & Spa ist auf jeden Fall mehr als nur ein Erlebnis. Der Neubau Cocon ist nur ein Teil der drei Designwelten im gesamten Resort. Drei unterschiedliche Gebäude machen den Aufenthalt abwechslungsreich und aufregend. Mit drei Restaurants, dem GourmetTempel Cocon, dem Thairestaurant Samui-Thai und der gutbürgerlichen Seerose wird jeder längere Aufenthalt auch zum kulinarischen Treffpunkt.

Der Leitsatz des Geschäftsführers "Unsere Gäste gehen glücklich" wird durch und durch von allen gelebt.