Alle News zum Coronavirus
Luzern

Die Toten Hosen begeistern 50'000 Fans in Luzern

(Bildquelle: lucernedynamite/Screenshot YouTube)

Im letzten Jahr haben Die Toten Hosen drei Hallenshows innert wenigen Minuten ausverkauft - und auch dieses Jahr machen die Düsseldorfer ihrem Ruf als beliebteste Liveband alle Ehre: 50'000 Besucher pilgerten auf die Allmend Luzern, um sich von ihrer ekstatischen Liveshow zu überzeugen.

Die Allmend Luzern steht im Zeichen der Rockmusik: Angesagt ist ein Openair mit den Toten Hosen, Donots, Feine Sahne Fischfilet und The Living End. Erwartet wird ein Konzerthighlight, dass die Zentralschweiz so schnell nicht mehr vergessen wird. Und dem war dann auch so. Die Menge tobte trotz durchgehendem Regen und auch die Band war begeistert vom Luzerner Publikum: "Es hat 35 Jahre gedauert: Nun spielen wir endlich in eurer wunderschönen Stadt, direkt unter dem Pilatus", so Campino, Sänger der Band.

Auch die Behörden ziehen eine positive Bilanz. Erich Felber, Kommunikationsleiter Stadt Luzern bestätigt: "Die Zusammenarbeit zwischen Stadt, Veranstalter, Polizei und Sicherheit war durchgehend angenehm, sowohl die Vorbereitungen als auch der Anlass verliefen reibungslos."

Um 22.35 Uhr ging der Mega-Event ohne Zwischenfälle zu Ende. "Wir sind stolz, dass sich die harte Vorarbeit gelohnt hat und bedanken uns bei allen Bands, dem grandiosen Publikum, den vielen Helfern und allen Partnern für die grossartige Openair Show", so Stefan Matthey, CEO des Veranstalters Good News Productions AG.