ZVV-Trophy mit Teilnahme-Rekord

Schülerinnen und Schüler der Sieger-Klasse 2d aus Bubikon.
Schülerinnen und Schüler der Sieger-Klasse 2d aus Bubikon. (Bildquelle: ZVV)

Noch nie nahmen so viele Schülerinnen und Schüler an der ZVV-Trophy teil wie in diesem Jahr: Über 11'000 Schülerinnen und Schüler reisten mit Zug, Bus, Tram und Schiff durch den Kanton Zürich.

Die ZVV-Trophy ist ein Wettbewerb für die Sekundarstufe. Die Jugendlichen reisen während eines halben Tages gruppenweise mit dem öffentlichen Verkehr durch den Kanton und beantworten unterwegs Fragen zum öffentlichen Verkehr. Dabei lernen sie eine Reise zu planen und sich im öffentlichen Verkehrsnetz zu orientieren.

Klassenrekord im 2018

Dieses Jahr wurde die ZVV-Trophy bereits zum 14. Mal durchgeführt. Mit 557 Klassen verzeichnete sie einen Teilnahmerekord. Insgesamt begaben sich in den letzten drei Monaten über 11 000 Schülerinnen und Schüler auf die öV-Rundreise.

Siegerklasse aus dem Zürcher Oberland

Die Klasse 2d der Lehrerin Heidi Cevrero aus Bubikon siegte in einem spannenden Online-Finale. Heute Nachmittag durften die Schülerinnen und Schüler den Hauptpreis entgegennehmen: eine zweittägige Reise in den Europapark.

ZVV fördert selbständiges Reisen auf allen Schulstufen

Neben der ZVV-Trophy bietet der ZVV weitere Lehrmittel und Projekte für die Kindergarten- bis zur Sekundarstufe an. Sie alle fördern das selbständige Reisen der Kinder und Jugendlichen mit dem öV. Weitere Informationen dazu finden sich unter zvv.ch/schulinfo.