Alle News zum Coronavirus
Zürich

Zahlreiche WEF-Gäste reisen über Flughafen Zürich an

(Bildquelle: Roman Bächi (CC BY-NC-ND 2.0))

Vom 21. bis 24. Januar 2020 findet in Davos das jährliche Weltwirtschaftsforum (WEF) statt. In dieser Zeit erwartet der Flughafen Zürich zusätzliche Flugbewegungen im Umfang der letzten Jahre, einschliesslich zahlreicher Helikopterflüge.

Das diesjährige Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos beginnt am Dienstag, 21. Januar 2020 und dauert bis Freitag, 24. Januar 2020. Während vier Tagen werden zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik aus aller Welt erwartet, von denen auch dieses Jahr viele über den Flughafen Zürich anreisen.

Es ist bereits ab Anfang der kommenden Woche mit zusätzlichen Flugbewegungen zu rechnen. Diese umfassen kleine Business-Jets, aber auch grössere und kleinere Staatsmaschinen sowie verschiedene Helikopter-Flüge. Gesamthaft bewegen sich die zusätzlichen Starts und Landungen während der WEF-Woche im Umfang der letzten Jahre.

Zeitfenster aus Platzgründen

Für die WEF-Flugzeuge stehen - je nach Grösse der Flugzeuge - insgesamt etwa 75 Standplätze zur Verfügung. Diese sind jedoch bereits für angemeldete Delegationen reserviert. Die Maschinen der weiteren WEF-Besucher erhalten aus Platzgründen jeweils Zeitfenster von maximal zwei Stunden für das Ein- und Ausladen. Danach müssen sie den Flughafen Zürich wieder verlassen. Grundsätzlich ist es den Piloten überlassen, auf welchen Flughafen sie ausweichen.

Der Flugplatz Dübendorf bietet zudem 40 Standplätze für Direktflüge an. Erneut sind in diesem Jahr Direktabfertigungen in Dübendorf möglich, was jedoch kaum Auswirkungen auf die zusätzlichen Flugbewegungen am Flughafen Zürich haben wird. Vermehrte Helikopterflüge verbunden mit zusätzlichen Lärmemissionen werden sich in den Tagen vor, während und nach dem WEF nicht vermeiden lassen.