Benachrichtigungen verwalten

WM sorgt bei Schweizern für Sex-Flaute

(Bildquelle: sasint (CC0) - (Symbolbild))

Die Fussball-Weltmeisterschaft ist in vollem Gange. Dass seit Beginn der WM während den Spielzeiten deutlich weniger Männer als sonst auf C-Date.ch surfen, ist bereits bekannt. Aber haben die Herren der Schöpfung - und mit ihnen auch die Damen - während des sportlichen Ausnahmezustandes auch weniger Sex? Das Casual Dating Portal wollte es genau wissen, und hat bei seinen Userinnen und Usern nachgefragt. Das ernüchternde Ergebnis: Gut jeder vierte Schweizer Mann interessiert sich während der WM mehr für Fussball als für Sex.

König Fussball schlägt sie alle! Während der Weltmeisterschaft ziehen viele Männer - und auch nicht wenige Frauen - den Passiv-Sport vor der Glotze dem aktiven zwischen den Laken vor. Tatsächlich scheint es, als ob zwischen der WM und ihrem Verlauf und dem Sexleben der Schweizerinnen und Schweizer ein wesentlicher Zusammenhang besteht. Zumindest zeigt dies eine Umfrage des Casual Dating Portals C-Date.ch unter seinen Userinnen und Usern.

Zehn Prozent mehr sexlose Männer

So geben gerade mal zwei Prozent der Schweizer an, so gut wie gar nie Sex zu haben. Während der WM steigt diese Zahl um ganze zehn Prozent! Bei den Frauen ist diese Zahl nicht ganz so dramatisch. Bei ihnen steigt die "Sexlosigkeit" während der WM lediglich von fünf auf acht Prozent.

Während 26 Prozent der Herren im Normalfall zwei bis dreimal pro Woche durch die Laken turnen und sieben Prozent dies sogar täglich tun, sind es im fussballbedingten Ausnahmezustand 20, beziehungsweise fünf Prozent. Bei den Damen ändert sich die sexuelle Frequenz nur gering.

Sexy Spieler steigern die Lust bei Frauen

"Was ist für Sie während der WM wichtiger: Fussball oder Sex?", fragte das Casual Dating Portal. Ganze 28 Prozent der Männer sagen: Fussball! Und immerhin ziehen auch 17 Prozent der Frauen das sportliche Grossereignis der körperlichen Betätigung im Bett vor. 21 Prozent des starken Geschlechts finden auch während der WM Sex die schönste Nebensache der Welt, 21 Prozent halten beides für gleich wichtig. Bei den Ladys sind es 19, beziehungsweise 64 Prozent.

Bei 18 Prozent der Männer und bei 20 Prozent der Frauen hat die WM keinen Einfluss auf ihr Sexualverhalten. 19 Prozent der Männer macht ein Sieg ihres Teams mehr Lust auf Sex, bei zehn Prozent geht gar nichts mehr, wenn es verliert. Dafür steigt beim WM-Schauen bei den Damen die Lust auf Sex: 15 Prozent geben zu: "Ja, die sexy Spieler machen mich scharf!"

Die aktuellsten Fussball Infos

Die aktuellsten Fussball Infos

Top News

News-Ticker