Benachrichtigungen verwalten

Sommer-Comeback Mitte September?

Symbolbild Sommer
Symbolbild Sommer (Bildquelle: fxxu on pixabay)

Nachdem bereits gestern in Teilen der Schweiz ein Sommertag registriert wurde, dürfte dies heute Sonntag dank viel Sonnenschein und einer warmen Luftmasse verbreitet der Fall sein. Auch in den kommenden Tagen herrscht weiterhin stabiles Hochdruckwetter, zudem steigen die Temperaturen noch weiter an und könnten am Mittwoch gebietsweise sogar die 30-Grad-Marke knacken!

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, konnten gestern verbreitet 10 bis 12 Stunden Sonne registriert werden, auf dem Pilatus schien die Sonne sogar während 12.5 Stunden. Dies entspricht etwa dem Maximum, was in dieser Jahreszeit noch erreicht werden kann. Entsprechend wurde z.B. in Visp und Sitten mit 27.0 Grad und 26.5 Grad ein Sommertag registriert (Höchsttemperatur über 25 Grad), aber auch im Tessin reichte es verbreitet für 25 Grad und mehr. In der Deutschschweiz wurden Werte um 23 bis knapp 25 Grad erreicht.

Heute Sonntag erwartet uns dank Hochdruckgebiet Perryman weiterhin viel Sonnenschein und blauer Himmel. Die Temperaturen steigen weiter an, somit darf heute Nachmittag verbreitet mit einem Sommertag, also mit Temperaturen von 25 Grad gerechnet werden. Für das Knabenschiessen in Zürich sowie auch für diverse weitere Veranstaltungen in diesen Tagen herrschen also Traumbedingungen.

In der kommenden Woche bleibt das Wetter zunächst hochdruckbestimmt, zudem wird es sehr warm. Am Montag und Dienstag liegen die Höchstwerte bei 25 bis 28 oder lokal 29 Grad. Am Mittwoch dürfte nach aktuellen Modellberechnungen in der Genferseeregion, in der Nordwestschweiz, im Unteraargau und auch im Wallis die 30-Grad-Marke erreichbar sein. Ab 30 Grad spricht man in der Meteorologie von einem Hitzetag.

Hitzetage im September sind alles andere als üblich. An den meisten Stationen im Mittelland wird nur etwa alle 5 bis 10 Jahre ein Hitzetag verzeichnet. Und wenn, dann treten solche eher zu Beginn des Monats auf. An die Hitzewellen von Mitte September 1947 und 1987 kommt die Wärme in den kommenden Tagen aber bei Weitem nicht heran. 1947 wurden in Basel 9 Hitzetage in Folge registriert, mit 33.3 Grad war es am 12. September 1947 damals schweizweit am heissesten. Der Rekord für die 2. Monatshälfte im September stammt ebenfalls aus Basel und ebenfalls aus dem Jahr 1947, als am 19. September 33.2 Grad gemessen wurden. 1987 wurden hingegen Mitte September z.B. in Aarau 3 Hitzetage in Folge registriert, in Vaduz waren es sogar deren 4.

Wie sich das Wetter ab Donnerstag entwickelt, ist noch unsicher. Aller Voraussicht nach verlaufen der Donnerstag und der Freitag zwar noch recht warm, allerdings nimmt die Bewölkung zu und das Schauer- und Gewitterrisiko steigt an.

Die aktuellsten Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeimeldungen

Top News

News-Ticker