Alle News zum Coronavirus
St.Gallen

Krebskranke Kinder erleben besonderes Flugabenteuer

(Bildquelle: Silvia Manser)

Spar und die Kinderkrebshilfe Schweiz verbindet eine jahrelange Partnerschaft. Zum ersten Mal hat Spar in Bad Ragaz zusammen mit dem Verein Aero Swiss ein Kinderflugtag für krebskranke Kinder und ihre Familien organisiert. Bei herrlichem Flugwetter konnten 60 Kinder an Bord einer Antonov "An-2", dem grössten einmotorigen Doppeldecker der Welt, ein besonderes Flugabenteuer erleben.

Den Alltag für einen Moment vergessen, Freundschaften pflegen und gemeinsam einen unbeschwerten Tag geniessen - mit diesen Worten begrüssten Lilian Baumann, Kinderkrebshilfe Schweiz, Wolfgang Frick, Spar Gruppe Schweiz und Fando Hlavac, Pilot des Vereins Aero Swiss, die zum ersten Flugtag für krebskranke Kinder angereisten Familien.

Insgesamt sieben Mal hob der Doppeldecker ab, dessen Spezialität es ist, auch auf kürzestem Rollfeld starten und landen zu können. Dank seines langsamen Fluges ist der Flieger zudem ausgezeichnet geeignet, um Bergpanorama und Landschaft ausgiebig aus der Luft zu bewundern. Den 60 Kindern konnte so ein einmaliges Erlebnis beschert werden.

Ein unbeschwertes Fest für alle

Aber nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden gab es viel zu erleben und zu entdecken. Beim Entenfischen von Spar gab es lustige Plüschtiere, Sportbeutel und Springseile zu gewinnen. Mit viel Elan machten sich die Kinder auch daran, ein riesiges Bild mit Strassenmalkreiden zu kreieren. Sie kletterten in eine alte Seilbahnkabine oder versteckten sich unter einem bunten Tuch aus Ballonseide. Gespannt wurde auch jedes Mal das Start- und Landemanöver der Antonov aus nächster Nähe mitverfolgt, eine absolute Premiere für die meisten Anwesenden.

Für das leiblich Wohl sorgten TopCC als Lieferant sowie die beiden Grillmeister Werner Attinger und Annette Weber. Auf ihrem selbst entwickelten Grill bereiteten sie die köstlichsten Rind- und Geflügel-Grilladen mit Beilagen für jeden Geschmack zu.

Die Stimmung auf dem Flugplatz Bad Ragaz war heiter und entspannt, es wurde viel gelacht, gemeinsam gespielt und auch neue Freundschaften entstanden. Eine zweite Auflage des Kinderflugtages wurde bereits ins Auge gefasst.