Benachrichtigungen verwalten

Guggenmusik geht Abfall fischen

Am Samstag, 7. April 2018, hat die Fischereiverwaltung zusammen mit dem Urner Fischereiverein die jährliche Bachputzete durchgeführt. Freiwillige von der Bäusyräller Guggä, Amsteg, haben dabei mitgeholfen, den Abfall aus den Gewässern zu fischen.

Insgesamt standen 39 Personen im Einsatz. Die Freiwilligen vom Urner Fischereiverein und den Bäusyrällern unterstützten die Fischereiverwaltung bei der alljährlichen Bachputzete. Verteilt auf einzelne Gruppen wurden die Bäche im Urner Talboden von Unrat befreit. Bei der Bäusyräller Guggä sind nur einzelne Fischer dabei, vielleicht werden zukünftig ein paar Personen mehr auch nach Fischen statt nur nach Abfällen fischen.

An diesem Samstagmorgen kam eine Abfallmenge von vier Tonnen zusammen. Das Abfallaufkommen wird nicht nur durch den Föhn beeinflusst, sondern auch durch die Nähe zu Strassen, Betrieben oder Siedlungen. Mit der Bachputzete wurden die Gewässer wieder von den Verschmutzungen und Beeinträchtigungen gesäubert. Die Bäche im Urner Talboden sind damit für den anstehenden Frühling und die Fischereieröffnung am 15. April bereit.

Jeder einzelne kann dazu beitragen, dass die Verschmutzung der Gewässer zurückgeht. Am besten indem der Abfall gar nicht entsteht oder korrekt entsorgt wird und nicht in der Umwelt liegen bleibt. Auch die Fischer und die Erholungssuchenden sind aufgerufen mit gutem Beispiel voranzugehen, damit der Lebensraum für die Fische und der Erholungsraum für die Menschen sauber bleiben.

Artikelfoto: Standeskanzlei Uri

Die aktuellsten Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeimeldungen

Top News

News-Ticker