Gelungener Auftakt des Humorfestivals

Das volle Zelt am Arosa Humorfestival
Das volle Zelt am Arosa Humorfestival (Bildquelle: Arosa Tourismus/Nina Mattli)

Die Organisatoren zeigen sich nach der ersten Woche des Arosa Humorfestivals mehr als zufrieden. Die Vorstellungen sind sehr gut besucht, die Rückmeldungen äusserst positiv und dem Schneesturm, der am Wochenende eiskalt übers Zelt pfiff wurde erfolgreich getrotzt. Die restlichen Tage versprechen beste Unterhaltung bei stahlblauem Himmel in der märchenhaften Aroser Winterlandschaft.

Das beliebte Komikerduo Lapsus eröffnete am Samichlaustag das 27. Arosa Humorfestival. Traditionell wurde zum Auftakt der Arosa Schneemann des Jahres enthüllt. Die übermannsgrosse Schneeskulptur zeigt dieses Jahr Gianni Infantino. Am Wochenende durften dann der Eishockey Nationaltrainer Patrick Fischer und der Erfolgsautor Thomas Meyer die Humorschaufel entgegennehmen. Welche Künstlerin, welcher Komiker dieses Jahr mit dem Humorfüller geehrt wird, wird dieses Jahr erst zum Schluss des Festivals bekannt gegeben.

Pünktlich zum Start des Humorfestivals, brachte das Sturmtief «Marielou» die Mengen Schnee nach Arosa, für welche der Ferienklassiker ja weltberühmt ist. Das turbulente Wetter führte allerdings auch zu einigen Herausforderungen für die Organisatoren des Arosa Humorfestivals. Der Schneesturm verwüstete nämlich auch einen Teil der Infrastruktur neben dem Festivalzelt auf 2'000 Meter über Meer. Dank dem notfallmässigen Einsatz der vielen Helfer konnte das Chaos jedoch relativ schnell wieder beseitigt werden. Dennoch werden im Moment rund um die Tschuggenhütte täglich Tonnen der weissen Pracht weggeräumt, damit die Arosa Humorfestival das Zelt bequem erreichen können.

"Leuchtturm im Nebelmeer"

Festivaldirektor Frank Baumann fasst die erste Woche vom Arosa Humorfestival folgendermassen zusammen: "Das Arosa Humorfestival ist und bleibt der einzige Leuchtturm im Nebelmeer der vielen austauschbaren Schneesport-Angebote in der Vorweihnachtszeit."

Auch Tourismusdirektor Pascal Jenny zeigt sich mehr als zufrieden: "Das Arosa Humorfestival ist im ganzen Dorf spürbar: gut gebuchte Restaurants, eine unterhaltsame Humor-Soirée im Tschuggen Grand Hotel und zufriedene Künstler und Gäste, die sich nach den Vorstellungen im Dorf vergnügen. Die Verbindung von Wintersport, Kulinarik, Genuss und Humor ist nicht nur einzigartig, sie sorgt auch für eine hervorragende Wertschöpfung für eine ganze Region."

Der Weg zum Zelt
Der Weg zum Zelt (Bildquelle: Arosa Tourismus/Nina Mattli)

Zahlreiche Highlights

Seit heute Mittwoch zeigt sich auch das Wetter von seiner besten Seite. Die restlichen Tage am Arosa Humorfestival können in einer schneeweissen Winterlandschaft mit stahlblauem Himmel genossen werden. Auch die kommenden Vorstellungen versprechen zahlreiche Highlights. Nach dem heutigen Auftritt von Ursus & Nadeschkin und Flurin Caviezel folgen morgen Giacobbo/Müller und Michel Gammenthaler. Danach sorgen Rolf Schmid, Vince Ebert, Bliss, Martin O. und Rob Spence für weitere Lacher im Skigebiet Arosa Lenzerheide. Am Sonntagabend schliesst dann Marc Sway aka "Johnny Marroni" das diesjährige Humorfestival.

Die letzten Tickets sind auf humorfestival.ch erhältlich. Arosa freut sich auf die letzten Tage des Arosa Humorfestivals und sieht mit den perfekten Schneesport-Bedingungen dem Jahresende freudig entgegen.

Arosa Humorfestival mit Neuschnee
Arosa Humorfestival mit Neuschnee (Bildquelle: Arosa Tourismus/Nina Mattli)