Alle News zum Coronavirus

Die Schweiz misst ihre Gesundheitswerte

(Bildquelle: infoticker)

Der dritte Schweizer Gesundheitstag setzt ein Zeichen für den sorgfältigeren Umgang mit der eigenen Gesundheit: Der Aufruf, seine Gesundheitswerte bestimmen zu lassen, stiess bei Parlamentarier und der Bevölkerung auf grosses Interesse. Erste Resultate zeigen fitte Parlamentarier und eine gesunde...

Der dritte Schweizer Gesundheitstag setzt ein Zeichen für den sorgfältigeren Umgang mit der eigenen Gesundheit: Der Aufruf, seine Gesundheitswerte bestimmen zu lassen, stiess bei Parlamentarier und der Bevölkerung auf grosses Interesse. Erste Resultate zeigen fitte Parlamentarier und eine gesunde Schweizer Bevölkerung. Der Schweizer Gesundheitstag ist eine Initiative der Firma Janssen-Cilag AG und steht unter dem Patronat der Gesundheitsförderung Schweiz. Weiter unterstützen Amavita, Johnson & Johnson und Sanitas den Anlass. Eventpartner der Aktion sind die Schweizerische Herzstiftung und die Schweizerische Diabetes-Gesellschaft.

Bluthochdruck, ungünstige Blutfettwerte und Blutzucker sind Faktoren, die das Herzinfarktrisiko stark erhöhen. Betroffene verspüren vielfach keine Beschwerden, was sich jedoch rasch ändern kann: Die Folge sind ernsthafte Herz-Kreislauf-Beschwerden. Wird die Anpassung des Lebensstils zu lange hinausgezögert, wird häufig eine medikamentöse Behandlung notwendig. Daher gilt, Vorsorge ist die beste Medizin: Nur wer seine Gesundheitswerte kennt, kann frühzeitig eingreifen und mit einfachen Massnahmen zur Gesunderhaltung seines Körpers beitragen.

Der Schweizer Gesundheitstag bot Schweizer Bürgern die Möglichkeit, in allen AMAVITA Apotheken kostenlos ihre Gesundheitswerte messen zu lassen. Neu wurden in diesem Jahr die ermittelten Werte in einem persönlichen Herz-Pass der Schweizerischen Herzstiftung erfasst. Somit wird eine Rückverfolgbarkeit und Vergleichsmöglichkeit der gemessenen Werte bei einem erneuten Check-up gewährleistet. Die positive Resonanz der Aktion wurde bei den Bürgern deutlich: "Ich nutze den Gesundheitstag bereits zum dritten Mal. Hier habe ich die Möglichkeit, unkompliziert und schnell meinen Gesundheitsstatus mit dem HerzCheck überprüfen zu lassen", äussert sich eine begeisterte Teilnehmerin. Auch Regierungsrat und Gesundheitsdirektor des Kantons Zürich Thomas Heiniger, FDP, äussert sich positiv: "Die Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Daher sollte man das Gesundheitsbewusstsein fördern und dafür ist der Gesundheitstag sehr wertvoll."

Parlamentarier mit Vorbildfunktion

Unter den freiwilligen Vorreitern befanden sich circa 70 Schweizer Parlamentarier. So liess Barbara Schmid-Federer, Nationalrätin CVP, Mitglied des Parlamentarischen Komitees des Gesundheitstages, ihre Gesundheitsparameter bestimmen und möchte damit die Aktion tatkräftig unterstützen: "Mir ist es wichtig, dass alle für Ihre Gesundheit Sorge tragen", untermauert sie ihre Teilnahme. Prof. Dr. med./Dr. PH Felix Gutzwiller, Ständerat FDP, ebenfalls Mitglied des Parlamentarischen Komitees des Gesundheitstages zur Initiative: "Um unseren Job als Politiker mit Energie und Engagement zu erfüllen, müssen wir topfit sein und auf unsere Gesundheit achten. Deshalb finde ich den Schweizer Gesundheitstag eine begrüssenswerte Aktion, bei der wir Politiker schnell abklären können, wie es um unsere Gesundheitswerte steht."

Die detaillierten Ergebnisse des Schweizer Gesundheitstags 2014 werden ab Juli 2014 veröffentlicht und für Interessierte auf
www.schweizer-gesundheitstag.ch einsehbar sein.

Der Schweizer Gesundheitstag ist eine Initiative der Firma Janssen-Cilag AG und steht unter dem Patronat der Gesundheitsförderung Schweiz. Weiter unterstützen Amavita, Johnson & Johnson und Sanitas den Anlass. Eventpartner der Aktion sind die Schweizerische Herzstiftung und die Schweizerische Diabetes-Gesellschaft.