Das Niederurnertäli im besten Herbstlicht

(Bildquelle: Samuel Trümpy Photography)

Der Herbst taucht das Niederurnertäli in prachtvolle Farben. Derzeit erfindet sich die Landschaft täglich neu. Wie kaum eine andere Saison steht der Herbst für die Vergänglichkeit der Zeit. Digital lässt sich der Lauf der Zeit zwar auch im Niederurnertäli nicht aufhalten, aber dokumentieren. Die Luftseilbahn Niederurnen-Morgenholz veröffentlicht deshalb Bilder von ihren Gästen auf zwei Online-Plattformen.

Die Luftseilbahn Niederurnen-Morgenholz fährt Gäste in neun Minuten hoch auf 983 m ü. M. Die "Täli"-App, die auf Google-Play erhältlich ist, erzählt so einiges über die Gegend. Besucherinnen und Besucher können auch ihre eigenen Eindrücke vom Niederurnertäli digital verbreiten. Diesen Herbst rufen die beiden Glarner Rapper Radical und YT mit ihrem Song #Herbschtimschlitz dazu auf, Bilder vom Glarner "Indian Summer" zu verbreiten.

Seit September sind über 400 Beiträge auf Instagram entstanden. Einen Monat früher hat die Glarner Challenge auf der digitalen Bänkli-Landkarte bankgeheimnisse.ch begonnen. Jede und jeder kann Bänkli hochladen und das Bild mit Informationen sowie Kommentaren anreichern. Bisher wurden über 300 Glarner Bankgeheimnisse gelüftet.

(Bildquelle: Luftseilbahn Niederurnen-Morgenholz)

Foto-Challenge Niederurnertäli mit Verlosung

Auch Wanderungen, Spaziergänge und Bänkli im Niederurnertäli bieten zahlreiche Sujets, um den Herbst einzufangen oder eine Bank zu gründen. Wer kein eigenes Log-in bei Instagram oder für die Bänkli-Landkarte hat, kann seine Bilder vom Niederurnertäli mit dem gewünschten Kommentar per E-Mail an luftseilbahn@niederurnertaeli.ch zur Veröffentlichung senden. Bei den Bänkli-Bildern ist die Angabe der GPS-Koordinaten des Bänkli-Standorts nötig. Unter allen Eingängen verlost die Genossenschaft Luftseilbahn NiederurnenMorgenholz drei Abos für zehn einfache Fahrten.