Alle News zum Coronavirus
Uri

Axensperrung UR - Kanton Uri trifft Sofortmassnahmen und weitet öV-Angebot aus

Die Axenstrasse bleibt lange gesperrt.
Die Axenstrasse bleibt lange gesperrt. (Bildquelle: TickerMedia AG)

Nach der erneuten Sperrung der Axenstrasse hat der Kanton Uri reagiert und Sofortmassnahmen eingeleitet. So verkehren die Frühzüge zwischen Erstfeld und Flüelen ab Freitag, 4. Oktober 2019, wieder bis auf weiteres. Die Erreichbarkeit des Kantons ist damit sichergestellt. Der Weg der Schweiz bleibt gesperrt.

Die Axenstrasse zwischen Flüelen und Wolfsprung musste nach dem grossen Murgang vom 2. Oktober 2019 aus Sicherheitsgründen für den Strassenverkehr gesperrt werden. Umleitungen über Luzern und via A2 sind signalisiert. Sisikon und Riemenstalden sind von Brunnen her, die Tellsplatte ist von Flüelen her erreichbar. Der Weg der Schweiz bleibt zwischen Sisikon und Tellsplatte bis auf weiteres geschlossen. «Auch wenn die A4 zwischen Flüelen und Brunnen nach dem gestrigen Naturereignis erneut unterbrochen ist, können wir feststellen, dass sich die getroffenen Sicherheitsvorkehrungen vor Ort bewährt haben. Weder Menschen noch die Strasseninfrastruktur nahmen Schaden», erklärt Baudirektor Roger Nager.

Zusatzzüge fahren ab Freitag, 4. Oktober 2019

Mit der S-Bahn und den Interregio-Verbindungen ist der Kanton Uri gut erreichbar. Jeweils Dienstag bis Samstag setzen die SBB am frühen Morgen Zusatzzüge ein. Die Anschlüsse auf Bus und Bahn in Flüelen sind gewährleistet. Erstmals verkehren die Zusatzzüge bereits ab morgen Freitag, 4. Oktober 2019.

Erstfeld ab 04.47 Uhr Altdorf ab 04.51 Uhr Flüelen ab 04.54 Uhr Sisikon ab 04.58 Uhr Brunnen ab 05.04 Uhr Schwyz ab 05.07 Uhr Steinen ab 05.09 Uhr Arth-Goldau an 05.16 Uhr

Arth-Goldau ab 05.21 Uhr Steinen ab 05.25 Uhr Schwyz ab 05.29 Uhr Brunnen ab 05.32 Uhr Sisikon ab 05.36 Uhr Flüelen ab 05.41 Uhr Altdorf ab 05.43 Uhr Erstfeld an 05.50 Uhr

Schiff zwischen Sisikon und Flüelen

An Montagen können die Frühzuge wegen Unterhaltsarbeiten auf der Gotthardstrecke nicht geführt werden, weshalb folgende Schiffsverbindungen ab 7. Oktober 2019 angeboten werden:

Flüelen ab 05.20 Uhr (Tourismussteg) Sisikon an 05.45 Uhr (Schiffstation) Sisikon ab 05.49 Uhr (Schiffstation) Flüelen an 06.14 Uhr (Tourismussteg)

Die Fahrpläne sind unter www.sbb.ch/fahrplan sowie auf SBB Mobile ersichtlich.

Telefon für Notfälle und besondere Anliegen

Gemäss aktuellem Wissenstand bleibt die Axenstrasse während Wochen für jeglichen Verkehr gesperrt. Ein genauer Zeitrahmen kann noch nicht abgeschätzt werden. Bestehen im Zusammenhang mit der Axenstrasse besondere Anliegen, können sich Behörden, Firmen und Privatpersonen in dringenden Fällen an die zentrale Nummer Tel. 041 874 52 52 wenden. Dort werden die Anliegen gesammelt und an die zuständigen Stellen delegiert. Ausserhalb der Bürozeiten können Anliegen per E-Mail an afbn@ur.ch gerichtet werden.