Zürich-Oerlikon ZH - Zwei bewaffnete Raubüberfälle - Zeugenaufruf

07.12.2017 17:19 | Von: Stadtpolizei Zürich

Am Mittwoch, 06. Dezember 2017, kam es im Kreis 11 in der Nähe des Bahnhof Oerlikon zu zwei Raubstraftaten. In beiden Fällen bedrohte der Täter die Geschädigten mit einem Messer. Die Polizei sucht Zeuginnen und Zeugen.


Am Mittwochabend gegen 23.00 Uhr meldete sich ein junger Mann bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich und gab an, dass er soeben im Kreis 11 auf offener Strasse an der Kreuzung Ruedi-Walter-Strasse / Otto-Schütz-Weg von einem Mann mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden sei. Nachdem der Geschädigte der männlichen Person sein Bargeld ausgehändigt hatte, rannte der Täter davon.

Taxifahrer ausgeraubt

Nur wenige Minuten später kam es ein paar Strassenzüge entfernt zu einem weiteren Raub mit einem Messer. Ein Taxifahrer meldete ebenfalls, dass er ausgeraubt worden sei. Gemäss seinen Aussagen hatte er sein weisses Fahrzeug an der Tankstelle an der Brown-Boveri-Strasse 3 abgestellt und sass auf dem Fahrersitz, als eine unbekannte männliche Person an die Scheibe klopfte und nach dem Weg fragte.

Während der Taxifahrer in seinem Navigationsgerät nachschaute, zog der unbekannte Mann ein Messer hervor und forderte die Herausgabe von Bargeld, das ihm durch den Taxifahrer ausgehändigt wurde. Anschliessend flüchtete der Räuber mit dem Deliktsgut in Richtung Neubrunnenstrasse.

Täterbeschreibung

Die beiden Tatorte liegen nahe zusammen in Zürich-Oerlikon. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Delikten gibt, ist Gegenstand der Ermittlungen der Stadtpolizei Zürich. Der Täter wird in beiden Fällen ähnlich beschrieben. Es handelt sich um einen Mann um die 30 Jahre mit normaler Statur und weisser Hautfarbe. Er trug ein dunkles Baseball-Cap, einen dunklen Mantel, dunkle Hosen sowie einen dunklen Schal. Er sprach Schweizerdeutsch und trug ein Messer auf sich.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zu den beiden Raubstraftaten wenige Gehminuten vom Bahnhof Oerlikon entfernt an der Kreuzung Ruedi-Walter-Strasse / Otto-Schütz-Weg, am Mittwoch 06. Dezember 2017, ca. 22.20 bis 22.40 Uhr, sowie an der Brown-Boveri-Strasse 3, ebenfalls am Mittwoch 06. Dezember 2017, ca. 22.45 bis 23.00 Uhr, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

Es ist nicht auszuschliessen, dass noch weitere Personen Opfer von ähnlichen Straftaten geworden sind. Diese werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich zu melden und Anzeige zu erstatten.

Artikelfoto: polizeiticker.ch - (Symbolbild)

Polizeinews Kategorie Top, Zürich, Verkehrsunfälle ZH, Zeugenaufrufe ZH, Vermisst ZH, Fahndung ZH, Verbrechen, Zeugenaufrufe, Fahndungen, Waffen