Winterthur ZH - Junger Mann bei Schlägerei schwer verletzt

17.09.2017 16:56 | Von: Kapo Zürich

Ein junger Mann ist bei einer Auseinandersetzung in Winterthur in der Nacht auf Sonntag schwer verletzt worden. Ein weiterer Mann wurde leicht verletzt.


Zwei Gruppen von jungen Erwachsenen und Jugendlichen gerieten um zirka 1:30 Uhr beim Salzhaus aneinander. Nach jetzigen polizeilichen Erkenntnissen wurde ein 18-jähriger Schweizer aus Winterthur schwer verletzt. Er musste durch Rettungssanitäter versorgt und ins Spital gefahren werden. Ein weiterer 18-jähriger Schweizer aus Pfäffikon ZH erlitt leichte bis mittelschwere Verletzungen, ein 17-jähriger Schweizer Jugendlicher aus Tagelswangen wurde ebenfalls geschlagen, blieb aber unverletzt. Kurz nach der Tat verhaftete die Stadtpolizei Winterthur drei mutmassliche Täter, die verdächtigt werden, die drei jungen Männer angegriffen und verletzt zu haben. Es handelt sich um einen 18-jährigen Somalier, einen 17-jährigen Äthiopier und einen 16-jährigen Schweizer. Die Kantonspolizei Zürich, die Jugendanwaltschaft und die Staatsanwaltschaft IV für Gewaltdelikte des Kantons Zürich untersuchen jetzt den genauen Ablauf der Auseinandersetzung.

Zeugenaufruf
Personen, die etwas zu der Auseinandersetzungen sagen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Tel. 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland