Trinken für den guten Zweck

19.05.2017 14:12 | Von: Wilde & Partner

Wasser hilft: Im Steakhouse Little London im Münchner Tal wird soziales Engagement gross geschrieben. Die Geschäftsleitung des Restaurants leistet daher einen entscheidenden Beitrag, damit lebensbedrohliche Erkrankungen erforscht und neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelt werden können. Dazu wird der Einrichtung der Erlös aus verkauftem Wasser, dem sogenannten Charity-Water, zur Verfügung gestellt: seit September 2016 sind bereits 10'000 Euro zusammengekommen, die nun gespendet werden.


Das Prinzip ist simpel, die Wirkung gross: Gäste, die eine Flasche Charity-Water im Little London bestellen, setzen sich dabei direkt für die Forschung seltener Kinderkrankheiten ein. Der Gesamterlös des verkauften Charity-Waters geht im Rahmen der vom Little London initiierten Hilfsaktion an die gemeinnützige Care-for-Rare Foundation im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München. Das Steakhouse verzichtet somit auf jeglichen Gewinn.

"Wasser ist das Elixier des Lebens - der wunderbare Einsatz des Steakrestaurants Little London ermöglicht uns, kranken Kindern eine Chance zum Leben zu schenken. Durch die grosszügige Spende können wir einerseits kranken Kindern direkt helfen und andererseits die Wissenschaft gemäss des Mottos "Erkennen-Verstehen-Heilen" weiterentwickeln", so der Direktor der Kinderklinik Professor Christoph Klein.

Inhaberin Gunilla Hirschberger teilt diese Meinung: "Soziales Engagement liegt uns sehr am Herzen. Kinder sind unsere Zukunft - deshalb haben wir uns für die Unterstützung der "Waisen der Medizin", also Patienten mit seltenen Erkrankungen, im Dr. von Haunerschen Kinderspital in München entschieden."

Artikelfotos: Little London

Ausland, Wirtschaft, Restaurants, Tourismus News, Soziales, Ernährung, Gesundheit News