"TrickPics" - Zensur-App für Nacktbilder

23.04.2017 13:26 | Von: Pressetext

Die Betreiber der Plattform Pornhub haben mit "TrickPics" eine App herausgebracht, mit der User ihren Intimbereich zensieren können. Ähnlich wie bei Snapchat, stellt die Anwendung eine Reihe an Augmented-Reality-Filtern zur Verfügung, die über die Geschlechtsteile gelegt werden - von prallen Auberginen für die Herren bis hin zu Feuer sprühenden Verzierungen für die Brüste der Damen.


Kein Zugriff auf die Bilder

In einer Zeit, in der soziale Netzwerke wie Facebook Fotos von entblössten (weiblichen) Brustwarzen zensieren, kommt es auch immer wieder dazu, dass Social-Media-Konten gemeldet und gesperrt werden, da unzüchtige Inhalte verbreitet wurden. Das kritisiert das Portal Pornhub auf YouTube und will den Nutzern darum helfen, "ihren Intimbereich öffentlich zu machen" - aber auf eine Art und Weise, die keine Moralapostel auf den Plan ruft.

Sobald das Foto aufgenommen ist, können die verschiedenen 3D-Grafiken angepasst werden - das Endergebnis wird auf keinem Server von Pornhub gespeichert, sondern nur auf dem Gerät des Nutzers, wie die Macher der App betonen. Von dort aus können die nun ausreichend "bekleideten" User ihre Meisterwerke stolz in den sozialen Netzwerken ihrer Wahl teilen oder die Bilder privat versenden. Auch die grafische Zensur von Videos soll bald zur Verfügung stehen.

Markenbotschafter werden

Der Marketing-Gedanke hinter der App wird übrigens in der Vorstellung auf YouTube nicht verheimlicht: Wer seine Geschlechtsteile mit Pornhub-Stickern verziert und das Unternehmen im Bild markiert, wird so zum Markenbotschafter - und darf die Premium-Version der Porno-Seite gratis ausprobieren.

Artikelfoto: YouTube (Screenshot)

Jetzt Aktuell, Produkterückruf, Unwetter, Schweiz, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland, Sex & Liebe, Sex & Liebe TOP