Thun BE - Vier Personen bei Auseinandersetzung verletzt

13.08.2017 19:26 | Von: Kapo Bern

Am Samstagabend sind in Thun vier Personen bei einer tätlichen Auseinandersetzung verletzt worden. Sie mussten teilweise mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden. Vier Männer wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen der Kantonspolizei Bern sind unter Leitung der zuständigen Staatsanwaltschaft im Gang.


Bei der Regionalen Einsatzzentrale der Kantonspolizei Bern gingen am Samstag gegen 22:20 Uhr, mehrere Meldungen ein, wonach es am Rande des Thunfests an der Schulhausstrasse zu einer Auseinandersetzung gekommen sei, bei der mehrere Personen verletzt wurden. Beim Eintreffen der umgehend ausgerückten Einsatzkräfte hatte sich die Situation weitgehend beruhigt.

Nach aktuellem Kenntnisstand war es im Bereich der Schulhausstrasse auf Höhe des Naturparkplatzes zwischen 22:00 und 22:15 Uhr, zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte verliess ein Teil der Beteiligten den Tatort in unbekannte Richtung. Vier Personen wurden bei der Auseinandersetzung verletzt und mussten teilweise von zwei Ambulanzteams ins Spital gebracht werden.

In der Nacht auf Sonntag wurden vier tatverdächtige Männer im Alter zwischen 15 und 21 Jahren angehalten und vorläufig festgenommen. Die Schulstrasse musste für die Tatbestandsaufnahme vorübergehend gesperrt werden. Vor Ort konnten die Einsatzkräfte verschiedene Gegenstände sicherstellen, die mutmasslich bei der Auseinandersetzung eingesetzt worden waren.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Oberland sind die Ermittlungen zu den Umständen und dem Hergang der Ereignisse im Gang.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland