Sturm in Spanien fegt Mann vom Balkon

28.12.2017 20:18 | Von: bag

Ein heftiger Sturm hat in Spanien mindestens zwei Todesopfer gefordert. Ausserdem hinterlässt er zahlreiche Schäden.


Dieser Tage fegte Sturm "Bruno" durch Spanien. Dabei kamen mindestens zwei Personen ums Leben. Laut Rettungskräften wurde am Mittwoch im Badeort Segur de Calafell ein Mann durch eine Windböe vom Balkon seines Hauses geschleudert und tödlich verletzt. Zudem ist vor Mallorca ein 47-jähriger Mann beim Windsurfen ertrunken, da er es aufgrund des aufgewühlten Meeres nicht mehr an Land schaffte.

Mehrere spanische Provinzen gaben wegen des Sturms Unwetterwarnungen heraus. Windböen von bis zu 120 Kilometern pro Stunde fegten durch Katalonien und sorgten für grosse Verwüstung. Strassenschilder, Äste und Weihnachtsdekorationen wurden abgerissen. Auch Bäume wurden entwurzelt. Im Mittelmeer gab es bis zu zehn Meter hohe Wellen. 

Artikelfoto: Screenshot YouTube/imacoli

Top News, Sponsored Post, Tipps, Ausland, Unwetter, Polizei Ausland, Videos Alle