Stadt Schaffhausen - Alleinunfall auf der A4

15.09.2017 20:21 | Von: Schaffhauser Polizei

Am Freitag (15.09.2017) hat sich auf der A4 Fahrtrichtung Winterthur im Cholfirsttunnel ein Alleinunfall mit einem Personenwagen ereignet. Dabei wurde der Lenker leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.


Am Freitag um 07:30 Uhr fuhr ein 26-jähriger PW-Lenker über die Auffahrt Schaffhausen-Süd auf die A4 in Richtung Winterthur auf. Bei der Einfahrt in den Cholfirsttunnel bemerkte er nicht, dass der linke Fahrstreifen, infolge Bauarbeiten, gesperrt war. Ohne den Überkopfsignalen Beachtung zu schenken, fuhr der junge Mann auf der linken Spur in den Tunnel ein. Unmittelbar vor Baustellenbeginn bemerkte der Lenker die am Boden liegenden Bodenschwellen und versuchte diesen nach rechts auszuweichen. Dabei verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, kollidierte schlussendlich mit dem Absatz der rechten Tunnelwand und kam mit Totalschaden auf der linken Spur zum Stillstand. Durch den, bei der Kollision, ausgelösten Airbag verletzte sich der Lenker leicht an den Händen. Eine zufällig anfahrende Patrouille des Grenzwachtkorps sicherte die Unfallstelle ab und unterstützte die ausgerückte Polizeipatrouille bei der Unfallaufnahme. Durch ein privates Abschleppunternehmen wurde der Personenwagen abtransportiert. Artikelfoto: Schaffhauser Polizei

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland