St. Gallen SG - Drei Verkehrsunfälle mit Sachschaden

14.02.2018 10:58 | Von: Stadtpolizei St. Gallen

Am Dienstag (13.02.2018) ereigneten sich drei Verkehrsunfälle in der Stadt St. Gallen. Eine Autofahrerin übersah ein parkiertes Auto. Eine weitere Autofahrerin bemerkte ein Bremsmanöver zu spät und ein Autofahrer übersah beim Einbiegen ein anderes Fahrzeug. Verletzt wurde bei allen Unfällen niemand. Es entstand Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Franken.


Am Dienstag fuhr kurz vor 17 Uhr eine Autofahrerin auf der Oberstrasse stadtauswärts. Auf Höhe der Liegenschaft Nr. 222 kollidierte die 73-Jährige mit einem parkierten Auto. Gemäss Aussagen der Lenkerin wurde sie durch die Sonne geblendet und bemerkte deshalb das Auto zu spät.

Ein weiterer Unfall ereignete sich um 16 Uhr auf der Langgasse. Eine 43-jährige Autofahrerin fuhr stadteinwärts. Bei der Verzweigung mit der Splügenstrasse konnte sie beim Lichtsignal nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem stehenden Fahrzeug vor ihr.

Unfallverursacher unter Alkoholeinfluss

Der dritte Unfall geschah kurz nach 16 Uhr auf der Verzweigung Obere Reherstrasse / Reherstrasse. Ein 82-jähriger Autofahrer wollte von der Oberen Reherstrasse in die Reherstrasse einbiegen. Dabei übersah er ein Auto, worauf es zur Kollision kam.

Nach der Kollision hielten beide am Strassenrand an. Dabei rollte das Fahrzeug des 82-Jährigen nochmals etwas vorwärts und prallte leicht gegen das Heck des anderen Fahrzeuges. Eine Atemalkoholprobe zeigte beim 82-Jährigen einen Wert von 0.31 mg/l.

Bei allen Unfällen wurde niemand verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt mehreren tausend Franken.

Artikelfoto: Stadtpolizei St. Gallen

Verkehrsunfälle SG, Verkehrsunfälle, Verkehrssünder, Alkohol/Drogen