Sonnenschirme auf dem Sechseläutenplatz taugen nicht

09.08.2017 19:47 | Von: Stadt Zürich

Die 20 Test-Sonnenschirme auf dem Sechseläutenplatz entsprachen nicht den Erwartungen des Tiefbauamts der Stadt Zürich. Das Bedürfnis nach Schatten auf dem Platz ist aber ungebrochen gross, weshalb der Test in der kommenden Saison mit einem besseren Schirmmodell weitergeführt wird.


Kaum waren am 4. August 2017 die 20 Sonnenschirme auf dem Sechseläutenplatz aufgestellt, scharten sich bereits viele Besucherinnen und Besucher des Platzes in deren Schatten. Damit bestätigte sich deutlich das grosse Bedürfnis nach Schattenspendern an sonnigheissen Tagen.

Einen entsprechenden Versuch startete das Tiefbauamt mit einem Schirmmodell, das, entgegen den mündlichen und schriftlichen Zusicherungen des Herstellers, bereits schwachem Wind nicht standhielt.

Kauf rückgängig machen

Dazu Stadtrat Filippo Leutenegger: "Aufgrund der Beobachtungen des Tiefbauamts aber insbesondere auch der Besucherinnen und Besucher des Platzes, ist das getestete Modell durchgefallen. Wir haben bereits Mängelrüge erhoben und wollen den Kauf rückgängig machen."

Durch die Rückabwicklung des Kaufes soll der Stadt Zürich kein finanzieller Schaden entstehen. Derzeit ist das Tiefbauamt im Gespräch mit dem Lieferanten und mit weiteren Anbietern und evaluiert ein geeigneteres Sonnenschirm-Modell für den Sechseläutenplatz.

Artikelfoto: malavoda (CC BY-NC-ND 2.0) - (Archivbild)

Schweiz, Produkterückruf, Freizeit & Erholung TOP