Soazza GR - Selbstunfall mit Überschlag

17.09.2017 18:11 | Von: Kapo Graubünden

Auf der Autobahn A13 in Soazza hat sich am Samstagnachmittag ein Selbstunfall ereignet. Zwei Personen wurden mittelschwer verletzt.


Der 75-jährige Personenwagenlenker aus dem Kanton Tessin fuhr um zirka 16:30 Uhr auf der Südspur der Autobahn A13 in Richtung Süden. In Soazza bei der Örtlichkeit Pomareda kam der Lenker aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug geriet auf die rechtsseiteige Böschung, überschlug sich zwei Mal und kam anschliessend im angrenzenden Wiesland auf den Rädern total beschädigt zum Stillstand. Der Lenker und dessen Beifahrerin wurden mittelschwer verletzt und durch zwei Ambulanz-Teams ins Kantonsspital nach Bellinzona überführt. Während der Tatbestandsaufnahme und der Bergungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig auf der Überholspur am Ereignisort vorbeigeführt. Im Einsatz standen die Feuerwehr Alta und Bassa Mesolcina, zwei Krankenwagen der Ambulanza Moesana, das Tiefbauamt Graubünden sowie die Kantonspolizei Graubünden.

Artikelfoto: Kapo Graubünden

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland