So viel verdienen Fachhochschul-Absolventen

18.05.2017 10:32 | Von: FH Schweiz

FH Schweiz veröffentlicht eine nationale Studie über die Löhne von Fachhochschul-Absolventinnen und -Absolventen. Die Studie zeigt unter anderem, dass Fachhochschul-Absolventen mit ihrer beruflichen Situation zufrieden sind und ihre Arbeitsmarktfähigkeit als sehr hoch einschätzen. Der mittlere Lohn liegt bei 100'000 Franken pro Jahr.


Über 10'000 Fachhochschul-Absolventen gaben für die FH-Lohnstudie 2017 zu den Themen Lohn, Arbeitssituation und Weiterbildung Auskunft. Die wichtigsten Ergebnisse: Weiterhin sind die Löhne in der öffentlichen Verwaltung, dem Finanz- und Versicherungswesen sowie im Treuhand und Consulting mit 110'000 bis knapp 113'000 Franken pro Jahr am höchsten.

Den besten Einstiegslohn erhalten Informatik-Absolventen - rund 90'000 Franken pro Jahr. In der öffentlichen Verwaltung sowie im Finanz- und Versicherungswesen steigen die Löhne am schnellsten: innert fünf Jahren um rund 30'000 Franken auf 115'000 Franken pro Jahr.

Viele FH-Absolventen in Kaderfunktion

60 Prozent der Studienteilnehmenden sind in einer Kaderfunktion tätig. Sie verdienen zwischen 102'500 und 143'000 Franken. 80 Prozent der Fachhochschul-Absolventinnen und -Absolventen sind mit ihrer beruflichen Situation zufrieden. Rund 85 Prozent halten ihre Stelle als sicher.

"Trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage und der steigenden Zahl von Absolventen sind die Löhne in den letzten Jahren stabil geblieben. Das zeigt: Fachhochschul-Absolventen sind auf dem Markt sehr gefragt", so Toni Schmid, Geschäftsführer von FH Schweiz.

Zudem halten sich Abgänger von Fachhochschulen stets auf dem Laufenden: Über 60 Prozent der Studienteilnehmenden haben sich bereits weitergebildet, rund 80 Prozent haben eine Weiterbildung geplant.

Vielfältige Informationen einfach abrufbar

Weitere Resultate der FH-Lohnstudie sind ab sofort auf www.fhlohn.ch abrufbar. Die Website bietet Zugang zu beliebig vielen Lohninformationen. Über eine Eingabemaske können die Lohnprofile nach Kriterien wie Alter, Abschlussart, Branche, Studienrichtung und weiteren Parametern verfeinert werden. "Dieses Angebot ist schweizweit einzigartig", so Susanne Baldinger, Projektleiterin der FH-Lohnstudie.

Artikelfoto: FH Schweiz

Schweiz, Produkterückruf, Beruf, Geld/Reichtum, Wirtschaft, Studien