Schweizer treffen in den Ferien am liebsten auf Landsleute

20.06.2017 12:31 | Von: Wilde & Partner

Die Schweizer sind den Schweizern die liebsten Touristen: 42 Prozent freuen sich im Ausland am meisten über die Begegnung mit den eigenen Landsleuten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter 11'000 Usern der HolidayPirates Group Webseiten*.


Auch eine Begegnung mit skandinavischen oder österreichischen Touristen steht bei den Schweizern hoch im Kurs - dicht gefolgt von den Kanadiern. Über die Begegnung mit Australiern freut sich immerhin noch jeder Vierte. Besonders geschätzt werden Schweizer Touristen übrigens auch von Deutschen und Österreichern: sie wählten die Bewohner des Nachbarlandes auf Platz 3 der beliebtesten Touristen.

Um diese Reisende machen die Schweizer eher einen Bogen

Das Treffen auf andere Nationalitäten ist für Schweizer allerdings nicht immer eine Freude, so versucht jeder zweite der Befragten russischen Reisenden aus dem Weg zu gehen. Jeder dritte Befragte meidet ausserdem deutsche Touristen und jeder Vierte begegnet chinesischen Reisenden mit Skepsis. Auch Türken (19 Prozent) und Amerikaner (18 Prozent) machen sich auf Reisen nicht gerade beliebt, sie landeten in der Umfrage auf Platz vier und fünf.

Schweizer Touristen und ihre Sünden

Das Essen schmeckt nicht, der Pool ist zu kalt, der Ausblick nicht optimal - fast 60 Prozent der Befragten empfinden Jammern und Beschweren als grösste Sünde, die die Schweizer in den Ferien begehen. Auch wer im Ausland geizig ist und kein Trinkgeld gibt, macht sich unbeliebt - für 27 Prozent der Befragten ist diese Eigenschaft bei den Landsleuten ein No-Go.

Weisse Socken in Sandalen sind in keinem Land gern gesehen und auch jeder Vierte der Befragten wählte diesen Fashion-Fauxpas auf Platz 3 der grössten Fehltritte, die Schweizer auf Reisen begehen. Intoleranz landet mit 22 Prozent auf dem vierten Platz.

Das schätzen die Schweizer an ihren Landsleuten

Aber Schweizer zeigen sich im Ausland auch mal von ihrer Schokoladenseite. Am meisten schätzen die Schweizer an ihren Landsleuten, dass sie freundlich und zuvorkommend sind (51 Prozent) und versuchen, sich an die fremde Kultur anzupassen (37 Prozent). Die guten Tischmanieren bewerten immerhin noch fast 30 Prozent der Befragten als positiv und jeder Vierte schätzt an seinen Landsmännern den respektvollen Umgang mit anderen.

Gegenüber dem ausländischen Essen sind die Schweizer besonders aufgeschlossen: 82 Prozent probieren auf Reisen gerne die lokale Küche.

*Befragt wurden über 11'000 User der HolidayPirates Group Webseiten (urlaubspiraten.de, urlaubspiraten.at, ferienpiraten.ch, holidaypirates.com, piratinviaggio.it, vakantiepiraten.nl, voyagespirates.fr, wakacyjnipiraci.pl, viajerospiratas.es, travelpirates.com). Zum Teil waren Mehrfachantworten möglich, diese Angaben sind nicht kumulativ.

Artikelfoto: Alexas_Fotos (CC0 Public Domain) 

Schweiz, Produkterückruf, Urlaub, Gesellschaft, Freizeit & Erholung TOP , Reisen, Tourismus News, Studien