Schlieren ZH - Verkehrsunfall fordert Schwerverletzte - Zeugenaufruf

13.01.2018 16:04 | Von: Kantonspolizei Zürich

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Personenwagen ist am Freitagabend (12.1.2018) in Schlieren eine Fussgängerin schwer verletzt worden.


Kurz vor 21 Uhr erhielt die Kantonspolizei Zürich die Meldung, dass es an der Zürcherstrasse in Schlieren bei der Bushaltestelle „Mülligen“ zu einem Verkehrsunfall mit einer Fussgängerin gekommen sei. Gemäss ersten Erkenntnissen überquerte die 63-jährige Frau die Strasse in der Nähe der Bushaltestelle auf dem Fussgängerstreifen. Dabei wurde sie von einem dunklen Personenwagen, welcher von Dietikon herkommend Richtung Zürich fuhr, erfasst und zu Boden geschleudert. Der Lenker des Autos setzte die Fahrt anschliessend fort, ohne sich um die Fussgängerin zu kümmern. Diese erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gebracht. Wegen des Unfalls musste die Zürcherstrasse für kurze Zeit gesperrt werden.

Zeugenaufruf
Personen, die Angaben zum Unfallhergang, insbesondere zum dunkeln Personenwagen (vermutlich ein Audi), machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Urdorf, Telefon 044 247 64 64, in Verbindung zu setzen.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland