Rheinfelden BW - Betrügerische Gewinnversprechen

15.02.2018 12:40 | Von: Polizeipräsidium Freiburg

Am Dienstagnachmittag erhielt eine 31-jährige Frau aus Rheinfelden einen Anruf von einem unbekannten Mann, bei dem ihr ein Gewinn in Höhe von 28'300 Euro mitgeteilt wurde.


Um den Gewinn zu erhalten, müsse sie vorher noch die fällige Gebühr von 900 Euro bezahlen. Am nächsten Morgen wurde die Frau erneut angerufen, dieses Mal von einer angeblichen Liefertransportfirma. Diese würde ihr das Geld vorbeibringen. Der Transport würde 900 Euro kosten und sie solle dafür Paysafe-Karten kaufen. Da die Frau um die betrügerischen Gewinnversprechen wusste, ließ sie sich nicht darauf ein und informierte die Polizei.

Immer wieder versuchen Gauner, eine Vorauszahlung für einen angeblichen Gewinn zu erhalten. Mal ist es eine Gebühr, mal sind es Notarkosten oder die Kosten für den Geldtransport. Wird die Vorauszahlung geleistet, ist in den meisten Fällen das Geld verloren, von einem Gewinn sehen die Opfer nichts. Die Polizei nimmt den Vorfall erneut zum Anlass, um vor solchen unseriösen Gewinnversprechen zu warnen und rät zur Vorsicht.

Artikelfoto: TechLine (CC0 Creative Commons) - (Symbolbild)

Polizei Ausland, Top Deutschland, Verbrechen Deutschland