Rekord am Inselspital - So viele Babys wie seit 40 Jahren nicht mehr

29.12.2017 17:01 | Von: bag

In der Frauenklinik des Inselspitals wurden im vergangenen Jahr insgesamt 1'816 Kinder geboren (Stand: 29. Dezember 2017). Die Klinik verzeichnet damit im Jahr 2017 einen absoluten Rekord: Es kamen so viele Babys zur Welt wie letztmals vor 40 Jahren. Zusammen mit dem Spital Münsingen verzeichnet die Insel Gruppe 2017 total 2'280 Neugeborene.


2017 kamen in der Frauenklinik 1'816 Kinder zur Welt bei 1'692 Geburten. Es handelt sich um die höchste Geburtenzahl seit 40 Jahren.

Prof. Dr. med. Daniel Surbek, Chefarzt der Universitätsklinik für Frauenheilkunde: "Die Zahlen widerspiegeln die generelle Entwicklung der letzten Jahre, wonach die Zahl der Neugeborenen von Jahr zu Jahr steigt. Dass immer mehr Frauen unsere Klinik als Geburtsort wählen, zeigt aber auch, dass sie unser umfassendes Angebot schätzen. So ist unsere Klinik die einzige in der Stadt Bern mit Beleghebammen und in der rund um die Uhr ein Facharzt für Neugeborene anwesend ist."

Im Spital Münsingen wurden in diesem Jahr 464 Kinder geboren bei 455 Geburten. Die Zahl der Zwillingsgeburten 2017: In der Frauenklinik kamen 115 Zwillingspaare zur Welt. In Münsingen waren es 9 Zwillingsgeburten.

Neues Gebäude der Frauenklinik ab Juni 2018

Die Frauenklinik wird im Juni 2018 ins neue Theodor-Kocher-Haus umziehen. Die neuen Räumlichkeiten ermöglichen es der Klinik, dem steigenden Bedarf im Bereich der Geburtshilfe gerecht zu werden. Es werden geräumigere und modernere Gebärzimmer und auch mehr Personal zur Verfügung stehen.

Artikelfoto: esudroff (CC0 Creative Commons) - (Symbolbild)

Schweiz, Produkterückruf, Kinder/Babys, Gesundheit News, Gesellschaft, Rekorde