Partygast schiesst Bräutigam aus Versehen in den Schritt

14.11.2017 08:02 | Von: pad

Die letzte Nacht vor seiner Hochzeit wird ein Bräutigam aus Ägypten nie mehr vergessen: Ein Partygast traf den Mann direkt zwischen den Beinen. Mit schweren Verletzungen wurde der Bald-Ehemann in ein Spital gebracht.


Den Tag vor seiner Hochzeit wollte ein junger Ägypter nutzen, um mit seinen Freunden noch einmal kräftig zu feiern. Einer der Partygäste versuchte zur Feier des Tages einen Schuss in die Luft abzugeben, doch das ging gehörig schief. Der Schütze traf versehentlich den Bräutigam.

Unter Berufung auf lokale Medienberichte schreibt die "BBC", der 28-Jährige habe ernste Verletzungen an Oberschenkel, Genitalien und Hand erlitten. Er wurde umgehend in ein Krankenhaus eingeliefert.

Anschliessend wurde der Schütze als 26-jähriger Partygast identifiziert. Er sei zunächst vom Ort des Geschehens geflohen, konnte allerdings wenig später von der Polizei verhaftet werden. 

Debatte entfacht

In Ägypten sowie in einigen weiteren Ländern im Nahen sowie Mittleren Osten sind feierliche Schüsse in die Luft bei entsprechenden Anlässen gang und gäbe. Dieser Zwischenfall entfachte laut der "BBC" eine neue Debatte über diese Art des Feierns.

Artikelfoto: StockSnap (CC0 Creative Commons) - (Symbolbild)

Top News, Sponsored Post, Tipps, Ausland