Norovirus im Seniorenzentrum Zofingen ausgebrochen

21.11.2017 15:50 | Von: bag

Im Seniorenzentrum Zofingen sind mehrere Bewohnerinnen und Bewohner sowie vereinzelt auch Mitarbeitende am Norovirus erkrankt. Dies betrifft die beiden Häuser Brunnenhof und Tanner. Um die Ausbreitung des hochansteckenden Virus zu verhindern, wurden umgehend alle nötigen Massnahmen ergriffen. Restaurant und Cafeteria bleiben vorerst geschlossen, der Tanner-Märt mit Fondue-Plausch ist abgesagt.


Seit Sonntag, 19. November 2017, kam es unter den Bewohnerinnen und Bewohnern im Seniorenzentrum Zofingen in mehreren Fällen zu heftigem Erbrechen und Durchfall. Auch einzelne Erkrankungen von Mitarbeitenden wurden gemeldet. Medizinische Untersuchungen haben mittlerweile bestätigt, dass es sich um den sehr ansteckenden Norovirus handelt.

Die Geschäftsleitung des Seniorenzentrums Zofingen hat alle nötigen Massnahmen in die Wege geleitet, um eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Nebst sämtlichen hygienischen Vorkehrungen bleiben alle Bewohnerinnen und Bewohner vorläufig auf ihrer Abteilung, vom Norovirus direkt Betroffene bleiben isoliert in ihrem Zimmer. Angehörige oder andere Besucher werden dazu angehalten, vorläufig auf Besuche zu verzichten.

Tanner-Märt mit Fondue-Plausch abgesagt

Das Restaurant Brunnenhof sowie die Cafeteria Tanner bleiben diese Woche vorläufig geschlossen und sämtliche Veranstaltungen sind abgesagt. Leider betrifft dies auch den in der breiten Bevölkerung äusserst beliebte Tanner-Märt mit Fondue-Plausch, der nicht wie geplant am kommenden Samstag, 25. November 2017 stattfinden wird, sondern für dieses Jahr abgesagt ist. 

Die Geschäftsleitung des Seniorenzentrums Zofingen ist zuversichtlich, dass mit diesen notwendigen Massnahmen die Verbreitung des Norovirus aufgehalten werden kann und sich die Lage bald wieder normalisieren wird.

Artikelfoto: sabinevanerp (CC0 Creative Commons) - (Symbolbild)

Schweiz, Produkterückruf, Gesundheit Front Top, Gesundheit News, Events & Veranstaltungen, Restaurants