Neues Messsystem im Fäsenstaubtunnel

10.11.2017 13:52 | Von: bag

Das Bundesamt für Strassen Astra hat dieses Jahr eine umfangreiche Mess-Sensorik im Tunnel Fäsenstaub installiert. Es wurde ein Auswertungssystem entwickelt, welches das Phänomen der beschlagenen Scheiben detektieren kann und einen entsprechenden Alarm an die Polizei versendet. Um die Aufmerksamkeit bei Tunneldurchfahrten zu erhöhen wird im Alarmfall die Höchstgeschwindigkeit temporär reduziert.


Infolge des möglichen Auftretens von Scheibenbeschlag im Tunnel Fäsenstaub hat das Bundesamt für Strassen Astra eine Sicherheitsanalyse durchgeführt und entsprechende Massnahmen in die Wege geleitet. Unter anderem wurde im Frühling dieses Jahres eine umfangreiche Mess-Sensorik installiert, die es möglich macht, Scheibenbeschlag zu detektieren und davor zu warnen.

Zeigt das System einen möglichen Scheibenbeschlag an, so wird die Höchstgeschwindigkeit im Tunnel temporär auf 60 km/h reduziert. Gleichzeitig beginnen die Ampeln in der Vorzone des Tunnels sowie im Tunnel selbst gelb aufzuleuchten.

Theoretische Alarmwerte

Bei den Alarmindikatoren "möglicher Scheibenbeschlag" und "Aufhebung des Alarms", welche vom System angegeben werden, handelt es sich um technische Werte, welche bei Überschreitung eines eingestellten Schwellenwerts die Warnung vor Scheibenbeschlag respektive die Reduktion der Höchstgeschwindigkeit auslösen.

Erste Auswertungen zeigen, dass das System eine hohe Trefferquote aufweist. Trotzdem besteht keine hundertprozentige Sicherheit, dass alle Situationen mit Scheibenbeschlag erfasst werden. Auch ist es möglich, dass trotz einer Alarmmeldung kein Scheibenbeschlag auftritt. Dabei gilt es zu berücksichtigen, dass auch die individuellen Betriebsbedingungen des Fahrzeugs die Beschlagsbildung beeinflussen können. Mit raschem Betätigen der Scheibenwischer kann der Scheibenbeschlag beseitigt werden.

Für das sichere Führen eines Fahrzeuges sind nach wie vor die Lenkerinnen und Lenker selbst verantwortlich. Das Alarmsystem soll die Verkehrsteilnehmenden bei der Tunneldurchfahrt für die Gefahr von möglichem Scheibenbeschlag sensibilisieren.

Artikelfoto: Jenny (CC BY 2.0) - (Symbolbild)

Schweiz, Produkterückruf, Verkehr, Schaffhausen, Verkehrsunfälle SH, Zeugenaufrufe SH, Vermisst SH, Fahndung SH, Technik