Lindau BY - Zwei gesuchte Straftäter gefasst

06.12.2017 11:18 | Von: Bundespolizeidirektion München

Bundespolizisten haben bei der Einreisekontrolle in einem Zug aus Zürich zwei Männer festgenommen. Sie wurden mit jeweils zwei Haftbefehlen gesucht. Die beiden Reisenden wurden noch am Nachmittag in die Justizvollzugsanstalt Kempten eingeliefert.


Am Dienstagvormittag (5. Dezember) reisten zwei Deutsche mit einem Eurocity aus Zürich in Richtung München, als sie eine Bundespolizeistreife kontrollierte. Sie gaben gegenüber den Beamten an, auf der Rückreise aus ihrem achtmonatigem Thailandurlaub zu sein.

Bei der Überprüfung des 34-Jährigen stellten die Bundespolizisten fest, dass durch die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Diebstahls im besonders schweren Fall mit einer Freiheitsstrafe von einem Jahr erlassen wurde. Ein weiterer lag seitens der Staatsanwaltschaft Augsburg wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vor. Dieser sah für den Deutschen eine Geldstrafe von 2192,33 Euro oder ersatzweise 90 Tage Haft vor.

Weiterhin wurde der Mann mit sechs Aufenthaltsermittlungen durch diverse Staatsanwaltschaften wegen Betrugs- und Diebstahlsdelikten gesucht.

Zwei Haftbefehle gegen Reisebegleiter

Aber auch sein 31-jähriger Reisebegleiter wurde von der Staatsanwaltschaft Augsburg mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen gesucht. Wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Körperverletzung ist er zu einer Geldstrafe von insgesamt 2'611 Euro oder einer Gesamtfreiheitsstrafe von 89 Tagen verurteilt worden.

Da die zwei Weltenbummler keine Möglichkeit hatten, die Haftstrafen abzuwenden, wurden sie noch am Nachmittag in die Justizvollzugsanstalt Kempten eingeliefert.

Artikelfoto: Bundespolizeidirektion München

Polizei Ausland, Top Deutschland, Verbrechen Deutschland