Lausanne HC büsst für Verhalten der eigenen Fans

14.11.2017 16:32 | Von: SIHF

Lausanne HC wird aufgrund eines Verstosses gegen das Reglement Ordnung und Sicherheit mit 4'000 Franken (inkl. Verfahrenskosten 500 Franken) gebüsst.


Die Heimfans des Lausanne HC haben während des Meisterschaftsspiels der National League vom 15. Oktober gegen den HC Fribourg-Gottéron ein Spruchband mit diskriminierendem Wortlaut vorgezeigt. Die National League ahndet das Fehlverhalten der Fan konsequent. Es fügt zudem den Vereinen grossen Schaden zu, indem sie gebüsst werden für das Verhalten der eigenen Anhänger.

Das Bussensystem ist progressiv gestaltet und der entstehende Schaden nimmt mit jedem Wiederholungsfall zu. Die SIHF ermuntert die Vereine, die Täterschaft zu identifizieren und für die entstehenden Schäden zur Rechenschaft zu ziehen.

Artikelfoto: Lausanne HC

Eishockeynews, News Lausanne, Sport, EISHOCKEYTICKER.ch-NEWS, Verfahren/Sperren