Hitzewelle kommt auf die Schweiz zu

19.06.2017 16:56 | Von: MeteoNews

Vermutlich bis zu Beginn der kommenden Woche gibt es im Flachland vielerorts täglich 30 Grad und mehr, es steht somit eine Hitzewelle an. Gewitter sind selten und beschränken sich weitgehend auf die Berge.


Wie MeteoNews mitteilt, gibt es vermutlich bis zu Beginn der kommenden Woche im Flachland vielerorts täglich 30 Grad und mehr, eine Hitzewelle zeichnet sich ab. Lokal sind bis 35 Grad möglich, insbesondere in der Region Basel, im Wallis und im Tessin. Gewitter, die eine willkommene Abkühlung bringen, sind selten und beschränken sich weitgehend auf die Berge.

Noch am grössten ist das Gewitterrisiko in den Alpen von Dienstag bis Donnerstag und dann wieder ab Sonntag, es wird aber wahrscheinlich nur örtlich nass. So wird die Trockenheit zunehmen und die Waldbrandgefahr ansteigen.

Insgesamt dürfte der diesjährige Juni hinter dem Juni 2003 der zweitwärmste je gemessene werden. 2003 war danach auch der ganze Sommer heiss. Allerdings sei gewarnt davor, aus dem diesjährigen heissen Juni Rückschlüsse auf den restlichen Sommer zu ziehen.

Artikelfoto: greekfood-tamystika (CC0 Public Domain)

Top News, Sponsored Post, Tipps, Wetter, Schweiz, Produkterückruf