Handball-Cupfinal in der Berner Wankdorfhalle

07.12.2017 14:56 | Von: bag/Handball Schweiz

Der Schweizer Cupsieger der Männer in der Saison 2017/18 wird am Donnerstag, 21. Dezember, in der Berner Wankdorfhalle erkoren.


Der BSV Bern Muri trifft im 23. Cupfinal auf Pfadi Winterthur. Anpfiff ist um 19.30 Uhr. Um die Austragung des Endspiels hatten sich beide Vereine beworben - der Entscheid des Verbands fiel aufgrund des überzeugenden Gesamtpakets auf die Hauptstadt. Der Vorverkauf läuft ab sofort bei Ticketcorner.

Die Wankdorfhalle bietet am Cupfinal knapp 3'000 Zuschauern Platz. Erhältlich sind ab sofort attraktive VIP-Tickets (95 Franken), Sitzplätze in zwei Kategorien (25 Franken, 35 Franken) sowie Stehplätze (15 Franken). Kinder (bis 12 Jahre) profitieren von 50 Prozent, Jugendliche (bis 16 Jahre) von 30 Prozent, Ermässigung auf den Ticketpreis. Ebenfalls im Angebot sind die beliebten Teamtickets mit 50 Prozent Rabatt - der entsprechende Promotionscode wird sämtlichen Handballvereinen direkt zugestellt.

BSV Bern Muris lange Durststrecke

Der BSV Bern Muri setzte sich am Mittwochabend im Halbfinal zu Hause gegen die Kadetten Schaffhausen klar mit 26:21 (12:7) durch und qualifizierte sich damit nach 2004, 2009, 2011 und 2015 zum fünften Mal für einen Cupfinal. Den Pokal indes holten sich die Stadtberner im K.o.-Wettbewerb noch nie. Ganz allgemein liegt der letzte grosse Erfolg eine Weile zurück: 1985 gewann der BSV Bern seinen letzten von insgesamt drei Schweizermeistertiteln.

Für Pfadi Winterthur, das seinen Halbfinal am Dienstag gegen den HSC Suhr Aarau mit 22:19 (13:10) gewann, ist es die achte Teilnahme an einem Cupfinal. Die Eulachstädter holten 1998, 2003, 2010 sowie 2015 - damals mit einem knappen Sieg gegen den BSV Bern Muri - die Trophäe. Mit vier Titeln belegt Pfadi Winterthur in der Cupsieger-Rangliste hinter den Kadetten (8) und Wacker Thun (5) gemeinsam mit St. Otmar St. Gallen den dritten Platz.  

Artikelfoto: Handball Schweiz

Sport, Handball , Sport Kategorie Top, Sport Top Front