Genf GE - Mann in der Rhone ertrunken

17.07.2017 09:50 | Von: pad

Tragödie in Genf GE: Am Sonntag ist ein Mann in der Rhone ertrunken. Trotz der sofortigen Intervention der Rettungskräfte starb der Verunfallte wenig später im Krankenhaus.


Wie die Zeitung "Tribune de Genève" auf ihrem Online-Portal berichtet, ist es am Sonntag in der Rhone bei Genf zu einem tödlichen Badeunfall gekommen. Das bestätigte die Kantonspolizei Genf inzwischen auf Nachfrage der Nachrichtenagentur "sda".

Ein Mann befand sich in der Nähe des Ufers im Wasser als er plötzlich vom Fluss mitgerissen wurde. Offenbar konnte der Verunglückte nicht genügend gut schwimmen.

Polizisten und Retter eilten sofort herbei. Auch ein Rettungshelikopter wurde zum Unfallort gerufen. 

Im Spital verstorben

Einer Taucherin gelang es den Mann zu bergen. Sie brachte ihn auf ein Boot. Dort wurde sofort mit der Reanimation begonnen. Anschliessend wurde er in ein Krankenhaus überführt. Im Spital starb der Verunfallte leider wenige Zeit später.

Das Unglück passierte in einer Badezone. Erst kürzlich wurde dort eine Rettungsinsel ins Wasser gelassen. Zudem stehen am Ufer sieben Rettungsringe zur Verfügung.

Artikelfoto: meineresterampe (CC0 Public Domain) - (Symbolbild)

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland