Formel 1 Grosser Preis von Singapur - Rennen

17.09.2017 19:25 | Von: Sauber F1 Team

Das Sauber F1 Team hat den Grossen Preis von Singapur auf dem 12. Platz (Pascal Wehrlein) beendet. Marcus Ericsson kam nicht ins Ziel, da er in Runde 36 wegen eines Fahrfehlers ausfiel. Es war das erste Formel-1-Rennen in Singapur, welches unter regnerischen Bedingungen stattfand.


Marcus Ericsson (Startnummer 9):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 02/Ferrari)

Ergebnis: DNF. Gestartet auf Regenreifen, nach 2 Runden auf Regenreifen, nach 13 Runden auf Intermediate-Reifen, nach 27 Runden auf weiche Reifen und nach 31 Runden auf ultraweiche Reifen gewechselt

“Das heutige Rennen war schwierig – nicht zuletzt wegen der Wetterverhältnisse, die uns hier in Singapur zu schaffen machten. Zu Beginn des Rennens waren meine Rundenzeiten ganz in Ordnung. Doch dann habe ich wegen eines Zwischenfalls beim Boxenstopp viel Zeit verloren. Danach habe ich alles gegeben, um wieder Zeit gutmachen zu können. Leider bin ich dann über das Limit hinausgegangen und aus dem Rennen ausgeschieden. Im Grossen und Ganzen war der Singapur GP eine Enttäuschung.“

Pascal Wehrlein (Startnummer 94):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 04/Ferrari)

Ergebnis: 12. Gestartet auf Regenreifen, nach 2 Runden auf Regenreifen, nach 21 Runden auf Intermediate-Reifen, nach 28 Runden auf ultraweiche Reifen und nach 37 Runden auf ultraweiche Reifen gewechselt

„Es war ein recht chaotisches Rennen. Als die Strecke mehr und mehr abtrocknete, haben wir uns nicht für Intermediate-Reifen entschieden – mit dem Hintergrund, eher auf Trocken-Reifen zu wechseln. Als die Strecke dann nicht wie erwartet abtrocknete, kam der Wechsel auf Intermediate-Reifen zu spät. Im Anschluss verlor ich dann wegen blauer Flaggen mehr und mehr Zeit.“

Frédéric Vasseur, Teamchef:

„Es war ein schwieriges Rennen für uns. Marcus und Pascal waren auf Regen-Reifen, als wir uns dazu entschieden haben, die Strategien für beide Fahrer anzupassen. Marcus wechselte auf Intermediate-Reifen, während wir bei Pascal einen Wechsel auf Trocken-Reifen vornehmen wollten. Leider haben sich die Streckenverhältnisse nicht – wie zunächst erwartet – verbessert. Pascal hat im späteren Verlauf des Rennens wegen blauen Flaggen viel Zeit verloren. Bei Marcus’ Boxenstopp ist ein Systemfehler aufgetreten, der dann dazu führte, dass es zu einem Missverständnis kam. Es war ein sehr enttäuschendes Rennen für uns. Wir müssen die Prozesse genau analysieren, damit sich solche Vorfälle in Zukunft nicht wiederholen werden.“

Artikelfotos: Sauber F1 Team

Sauber, Formel 1 , Sport Kategorie Top, Sport Allgemein, Roger Federer, Stanislas Wawrinka, Belinda Bencic, Golf, Sport Top Front, Sport