FC Basel - Das Verlustgeschäft mit Jean-Paul Boëtius

20.06.2017 10:41 | Von: pad

Im St. Jakob-Park steht der Abgang von Jean-Paul Boëtius unmittelbar bevor. Schon heute soll der Deal verkündet werden.


Nach dem Bekanntwerden der Rückkehr von Jean-Paul Boëtius zum FC Basel, weil der KRC Genk auf eine definitive Übernahme verzichtet hatte, deutete sich relativ rasch eine Rückkehr nach Holland an. Dort dürfte sich der 23-jährige Flügelstürmer seinem Jugendverein Feyenoord Rotterdam anschliessen.

Holländischen Medienberichten zufolge ist eine Einigung zwischen den beiden Klubs erfolgt. Demnach wird der Transfer schon heute Dienstag offiziell verkündet.

Unter Urs Fischer gelang dem U21-Nationalspieler der erhoffte Durchbruch nicht. Er konnte die rund zwei Millionen Euro Ablöse daher nie rechtfertigen. Gemäss "voetbalzone.nl" überweist Feyenoord jetzt gerade einmal eine halbe Million ans Rheinknie. Ein Verlustgeschäft in jeglicher Hinsicht also für den FCB...

Artikelfoto: KRC Genk

Fussball, News, Verträge, News, News, Verletzungen, Pressemitteilungen, News, News, Gerüchte