EKZ lancieren vollautomatisierte Plattform für Stromgeschäfte

11.01.2017 12:04 | Von: EKZ

Als Erste in der Schweiz lancieren die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) eine vollautomatisierte Online-Plattform für Stromgeschäfte und revolutionieren damit den Stromeinkauf in der Schweiz. energydeal dient als Marktplatz, auf dem sich Kunde und Lieferant virtuell treffen und mit einem Klick auf den besten Preis einigen.


Die EKZ bauen ihre Kompetenz weiter aus. (Symbolbild) - blickpixel (CC0 Public Domain)

energydeal vermittelt zwischen Kunden und Lieferanten im Wettbewerb - schnell, transparent und sicher. Alle Schritte von der Ausschreibung bis zum Vertragsabschluss können online in Echtzeit getätigt werden. "energydeal ist die Zukunft der Energiebeschaffung", ist Manfred Hartmann, Projektleiter bei den EKZ, überzeugt.

Mit der Investition in ein digitales Produkt bauen die EKZ ihre Kompetenz im Energiegeschäft weiter aus und krempeln dadurch das bisherige Geschäftsmodell der Strombranche um.

Einfach und unkompliziert - für Kunden und Lieferanten

Auf der einen Seite schreibt der marktberechtigte Kunde auf der Plattform aus, was er braucht. Auf der anderen Seite geben verschiedene Lieferanten ein entsprechendes Angebot ab. Der Kunde entscheidet, welchem Lieferanten er den Zuschlag gibt, und der Vertragsabschluss kommt zustande.

Dank der standardisierten Prozesse sparen sowohl Kunden als auch Lieferanten Zeit und Kosten. Die EKZ als Anbieter dieser Dienstleistung verzichten auf die Teilnahme an den Ausschreibungen und geben selbst keine Angebote ab.

Energielieferanten können sich auf www.energydeal.ch kostenlos registrieren, für Kunden verrechnen die EKZ eine jährliche Pauschale, abhängig von der Anzahl und Grösse der Abnahmestellen. 

Jetzt Aktuell, Produkterückruf, Unwetter, Schweiz, Verkehr, Erdbeben, Wetter, Ausland, Wirtschaft, Digital