Die Schweiz erlebt erneut einen eisigen Aprilmorgen!

21.04.2017 06:59 | Von: MeteoNews

Nach einer klaren Nacht war es auch heute Morgen wieder frostig kalt. Mit -4,8 Grad stellte die Station Zürich-Flughafen den Rekord für die zweite Aprilhälfte ein.


Zuletzt war es hier am 22. April 1997 so kalt. In Tänikon fehlten nur 0,2 Grad auf den Rekord vom 19. April 1978, damals sank das Quecksilber auf -6,1 Grad. An den meisten anderen Stationen reichte es zwar nicht für neue Bestmarken, nichtsdestotrotz birgt auch dieser Morgen für Obst- und Weinbauern erhebliches Schadenspotential!

Anbei eine ausführliche Liste mit den Tiefstwerten der letzten Nacht - aufgeschlüsselt in Hüttentemperaturen (gemessen in zwei Metern Höhe) und Bodentemperatur (gemessen fünf Zentimeter über dem Boden):

Tiefste Temperaturen: (<1'000m, Stand 6.00 Uhr)

  • Welschenrohr (679 m ü.M., SO) -7,1
  • Courtelary (685 m ü.M., BE) -6,5
  • Andeer (987 m ü.M., GR) -6,5
  • Ebnat-Kappel (620 m ü.M., SG) -6,2
  • Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) -6,2
  • Tänikon (536 m ü.M., TG) -5,9
  • Schüpfheim (760 m ü.M., LU) -5,9
  • Brülisau (915 m ü.M., AI) -5,9
  • Elm (958 m ü.M., GL) -5,9
  • Frutigen (799 m ü.M., BE) -5,8

Tiefste Temperaturen 5cm ab Boden: (<1'000m, Stand 6.00 Uhr)

  • Visp (640 m ü.M., VS) -12,4
  • Ebnat-Kappel (620 m ü.M., SG) -10,7
  • Zürich-Reckenholz (443 m ü.M., ZH) -10,3
  • Zürich-Flughafen (436 m ü.M., ZH) -10,3
  • Einsiedeln (910 m ü.M., SZ) -10,1
  • Langnau im Emmental (745 m ü.M., BE) -9,9
  • Leibstadt (341 m ü.M., AG) -9,6
  • Tänikon (536 m ü.M., TG) -9,0
  • Payerne (490 m ü.M., VD) -8,9
  • Hallau (419 m ü.M., SH) -8,6

Artikelfoto: infoticker.ch - (Archivbild)

Top News, Sponsored Post, Tipps, Schweiz, Produkterückruf, Wetter, Jetzt Aktuell, Unwetter, Verkehr, Erdbeben