Bundesamt warnt: Unerlaubtes Tierarzneimittel in gefrorenem Wels

19.05.2017 15:01 | Von: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen

Öffentliche Warnung: In gefrorenem Wels könnte sich ein unerlaubtes Tierarzneimittel befinden. Der betroffene Fisch wurde in kleineren Geschäften in der Deutsch- und Westschweiz verkauft.


Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) warnt vor gefrorenem vietnamesischem Wels, welcher in verschiedenen kleineren Geschäften in der Deutsch- und Westschweiz verkauft wurde. Im Fisch wurde ein unerlaubtes Tierarzneimittel nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden.

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, diesen Fisch nicht zu konsumieren. Das betroffene Produkt wurde sofort vom Markt genommen.

Vorhandensein eines unerlaubten Tierarzneimittels (Malachitgrün) in gefrorenem Wels aus Vietnam.

Betroffen ist folgendes Produkt:

  • Wels ganz gefroren 1 kg
  • Marke: SM STAR
  • Lot: VN 737 IV 144
  • Mindesthaltbarkeitsdatum MHD: 28.03.2018

verkauft in der Deutsch- und Westschweiz in diversen Spezialitätenläden und in einer Metzgerei.

Malachitgrün ist ein Tierarzneimittel, dessen Einsatz bei Fischen nicht erlaubt ist. Studien haben gezeigt, dass dieser Stoff krebserregende Eigenschaften hat und bei Schwangeren das Kind im Mutterleib schädigen kann.

Das BLV empfiehlt, den betroffenen Fisch nicht zu konsumieren.

Artikelfoto: geralt (CC0 Public Domain) - (Symbolbild)

Top News, Sponsored Post, Tipps, Schweiz, Produkterückruf, Gesundheit Front Top, Gesundheit News, Ernährung, Ratgeber, Studien