Atemberaubende Perspektiven des Hotels ABC

19.01.2018 09:06 | Von: bag

Dank langfristig denkender Investoren wurde in den vergangenen 21 Jahren aus einem Haus mit 31 Zimmern das Flaggschiff der Churer Hotellerie mit 58 Zimmern. Ab 2018 kann die Gastgeberfamilie Künzli im Hotel ABC vier neue Zimmer und eine Suite des Top-Floors anbieten.


1,3 Mio. Franken hat die Foppa-Gruppe für die vier neuen Zimmer und die Suite im 6. Stock des Hotels ABC investiert. Entsprechend überzeugend ist das Resultat: Die Fensterfronten bieten eine wunderbare Sicht über die Stadt und in die Berge, der Ausbau ist high-end in jeder Hinsicht. Direkt beim Bahnhof und der Postautostation gelegen, in Gehdistanz zur Einkaufsmeile der Alpenstadt, zu ihren Museen und zum Stadttheater werden hier ab sofort Kunden aus Politik und Wirtschaft logieren.

Es ist inzwischen der zehnte Um- und Ausbau, den Gastgeber Kurt Künzli erlebt – aus 31 Zimmern ist heute das Flaggschiff der Churer Hotellerie mit 58 Einheiten geworden. Hohe Qualität, Konstanz und permanente Investitionen bilden die Basis für den unternehmerischen Erfolg des Hotels ABC.

In den vergangenen Jahren wurden Etage für Etage alle Zimmer erneuert und den Bedürfnissen heutiger Business- und Tourismus-Gäste angepasst – von der Air Condition über Kaffeemaschine im Zimmer bis zum Lichtdesign und zum Wireless LAN. Mit der Fertigstellung der vier Zimmer und der Suite im Top-Floor erreicht das Hotel eine Erhöhung seiner Bettenkapazität, das Stadthotel kann jetzt den Raum an der besten Aussichtslage auch optimal nützen.

Artikelfoto: Marc Weiler Photography

Schweiz, Produkterückruf, Wirtschaft, Hotels, Tourismus News