Andermatt / Altdorf UR - Verkehrsunfälle

16.09.2017 13:36 | Von: Kapo Uri

Am Freitagabend kam es Kanton Uri zu zwei Verkehrsunfällen.


Am Freitagabend, 15.09.2017, kurz vor 19.00 Uhr, fuhr der Lenker eines Fahrrades in der Schöllenen von Andermatt Richtung Göschenen. Auf Grund einer Baustelle in der Schöllen wurde der Verkehr mittels Lichtsignalanlage gesteuert. Diese zeigte in Fahrtrichtung Göschenen eine gesperrte Durchfahrt und einige Personenwagen warteten vor der Signalanlage auf die Freigabe der Strasse. Der Fahrradfahrer bremste sein Rennrad ab, kollidierte mit dem Heck eines Personenwagens und kam dabei zu Fall. Er verletzte sich und musste mit der Ambulanz in das Kantonspital Uri überführt werden. Das Fahrrad wurde bei der Kollision mit dem Personenwagen über diesen hinweggeschleudert und beschädigte beim nachfolgenden Aufprall einen weiteren Personenwagen. Der Sachschaden an allen Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 10'000.- Fr.
Bei allen Unfallbeteiligten wurden Tests auf Alkohol durchgeführt, diese verliefen negativ. Beim Verkehrsunfall standen der Rettungsdienst Uri sowie die Kantonspolizei Uri im Einsatz.

Am Freitagabend, 15.09.2017, kurz nach 20.30, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Nidwaldner Kontrollschilder auf der Giesenstrasse in Altdorf Richtung Süden. Bei der Rechtskurve in die Allmendstrasse verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug überquerte die Fahrbahnen, durchbrach den dortigen Zaun und kam im angrenzenden Wiesland zum Stillstand. Verletzt wurde niemand. Der Totalschaden am Fahrzeug sowie die Sachschäden am Zaun belaufen sich auf ca. 12'000.- Fr.
Die beim Unfallbeteiligten durchgeführten Tests auf Alkohol verliefen positiv, worauf eine Blutprobe angeordnet wurde. Der Führerausweis wurde zuhanden der zuständigen Behörde abgenommen. Beim Verkehrsunfall standen ein lokaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri im Einsatz.

Artikelfoto: Symbolbild

Polizei, Unwetterschäden, Bombenalarm, Tierische Rettung, Deutschland, Top Deutschland, Vermisst Deutschland, Zeugenaufruf Deutschland, Fahndung Deutschland, Verbrechen Deutschland