A6/Thun BE - 23 Fahrzeuglenker gebüsst

14.02.2018 15:52 | Von: Kantonspolizei Bern

Die Kantonspolizei Bern hat am Dienstag auf der Autobahn A6 in Thun eine koordinierte Verkehrskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden 98 Fahrzeuge kontrolliert und 23 Ordnungsbussen ausgestellt.


Am Dienstag, 13. Februar 2018, hat die Kantonspolizei Bern auf der Autobahn A6 bei Thun eine koordinierte Verkehrskontrolle durchgeführt. Der Schwerpunkt der Kontrolle lag zum einen auf der Bekämpfung von Einbruchdiebstählen, zum anderen auf der Überprüfung der Vignettenpflicht.

Während knapp fünf Stunden wurden sämtliche Fahrzeuge über die Raststätten Buchholz geführt. Dabei wurde die Kontrollstelle zunächst in Fahrtrichtung Spiez und anschliessend in Richtung Bern aufgestellt. Insgesamt haben die Polizisten 98 Fahrzeuge einer näheren Kontrolle unterzogen.

Etliche Fahrer ohne gültige Vignette

Von den kontrollierten Fahrzeugen waren 21 ohne gültige Vignette unterwegs. Sämtlichen Lenkenden wurde eine entsprechende Ordnungsbusse ausgestellt. Bei zwei weiteren Autos stellten die Polizisten fest, dass die Reifen in mangelhaftem Zustand waren. Die beiden Lenkenden wurden ebenfalls gebüsst.

Während der Kontrollzeiten passierten total etwa 3'400 Fahrzeuge die Kontrollstellen. Zwischenzeitlich kam es im Bereich der Raststätten zu Verkehrsbehinderungen.

Artikelfoto: Kantonspolizei Bern - (Symbolbild)

Bern, Verkehrsunfälle Bern, Zeugenaufrufe Bern, Vermisst Bern, Fahndung Bern, Verkehrssünder, Kontrollen