A2/Emmenbrücke LU - Mangelhafter Reise-Car stillgelegt

17.04.2018 15:35 | Von: Luzerner Polizei

Am Montag hat die Luzerner Polizei auf der Autobahn A2 einen vollbesetzten Reise-Car aus dem Verkehr genommen. Bei der optischen Kontrolle wurden diverse Mängel festgestellt. Gestützt auf diese Feststellung wurde eine technische Kontrolle beim Strassenverkehrsamt Luzern veranlasst. Die Experten stellten fest, dass der Car in einem desolaten Zustand war. Das Fahrzeug war nicht mehr betriebssicher und wurde stillgelegt.


Am Montag, (16.04.2018 / ca. 14.50 Uhr) fuhr ein vollbesetzter italienischer Reise-Car von Parma in Richtung Strasbourg. Verkehrsspezialisten der Luzerner Polizei wurden auf der Autobahn A2 auf das Fahrzeug aufmerksam und führten eine Kontrolle durch. Bei der optischen Kontrolle vor Ort wurden beim 13-jährigen Fahrzeug diverse Mängel festgestellt. Eine technische Kontrolle beim Strassenverkehrsamt Luzern bestätigte diese Mängel.

Die Verkehrsexperten stellten fest, dass sich der tragende Unterbau in einem desolaten Zustand befand. Etliche Rahmenteile waren durchgerostet. Das Fahrzeug war nicht mehr betriebssicher und die Weiterfahrt wurde verweigert. Die über 50 jugendlichen Insassen konnten ihre Reise mit einem Ersatzcar in Richtung Frankreich fortsetzten.

Die Staatsanwaltschaft Emmen verfügte beim Chauffeur eine Bussendeposition von mehreren hundert Franken.

Artikelfoto: Luzerner Polizei

Luzern, Verkehrsunfälle Luzern, Zeugenaufrufe Luzern, Vermisst Luzern, Fahndung Luzern, Verkehrssünder, Kontrollen