5'000 Franken für das Muskelzentrum/ALS Clinic des KSSG gesammelt

11.01.2018 12:53 | Von: bag

Am 16. und 17. Dezember wurde in der Shopping Arena St. Gallen eine Spendenaktion zugunsten des Muskelzentrums/ALS Clinic des Kantonsspitals St. Gallen durchgeführt, bei welcher 5'000 Franken zusammen gekommen sind. Am Donnerstag, 11. Januar 2018 fand die Checkübergabe statt.


In der Adventszeit wurde in der Shopping Arena während zwei Tage Geld für das Muskelzentrum/ALS Clinic des Kantonsspitals St. Gallen gesammelt. Dabei informierten sowohl medizinische Fachpersonen des Muskelzentrums/ALS Clinic als auch ein Betroffener über die Amyotrophe Lateralslerose (kurz ALS), eine unheilbare Erkrankung des Nervensystems.

Die Shopping Arena-Besucher konnten entweder direkt spenden oder für fünf Franken ihren Erfolg am Glücksrad testen. Dabei gab es Preise von den verschiedenen Geschäften in der Shopping Arena zu gewinnen. Organisiert wurde die Spendenaktion von Ochsner Sport-Filialleiter Massimo De Marianis.

Insgesamt kamen so 3'500 Franken zusammen. Die Shopping Arena rundete den Betrag auf 5'000 Franken auf, welcher vollumfänglich den Forschungsprojekten des Muskelzentrums/ALS Clinic zugutekommt. Die Checkübergabe fand am Donnerstag, 11. Januar 2018 in der Shopping Arena statt.

Über die Unterstützung erfreut

Centerleiter Marc Schäfer: "Noch ist nicht wirklich bekannt, welche Faktoren ALS auslösen und wie genau man die unheilbare Krankheit behandeln kann. Die Forschung in diesem Feld ist deshalb sehr wichtig und muss gefördert werden. Es ist schön zu sehen, dass die Shoppinger sich so stark für die Betroffenen einsetzen."

Prof. Dr. Markus Weber, Leiter des Muskelzentrums/ALS Clinic, freut sich über die tatkräftige Unterstützung durch die Shopping Arena: "Wir sind sehr dankbar für diese finanzielle Unterstützung, hilft sie doch, unsere Projekte zum Wohle der Betroffenen zu unterstützen."

Was ist ALS?

Bei der ALS handelt es sich um eine der schlimmsten Erkrankungen der Menschheit. Bedingt durch den Verlust der motorischen Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark kommt es zu Muskelschwund und Muskelschwäche. Es kann aber auch eine Demenz auftreten. Die meisten Patienten leben nur 3 bis 5 Jahre nach der Diagnosestellung. Die häufigste Todesursache ist eine zunehmende Schwäche der Atemmuskulatur.

Quelle: Infoflyer Muskelzentrum/ALS Clinic (www.muskelzentrum.kssg.ch)

Muskelzentrum/ALS Clinic des Kantonsspitals St. Gallen

Das Muskelzentrum/ALS Clinic gibt es seit 2006. Das Zentrum hat sich auf neuromuskuläre Krankheiten spezialisiert. Ein Team von 11 Fachspezialisten (Ärzte, Pflegefachpersonen und Administration) engagiert sich für die ALS-Erkrankten. Im Vordergrund steht eine optimale Betreuung mit dem Ziel, die Lebensqualität zu erhalten. Daneben ist das Muskelzentrum/ALS Clinic in der ALS-Forschung weltweit mit anderen Forschungszentren vernetzt. Das Zentrum gehört zu den führenden ALS-Zentren weltweit.

Quelle: Infoflyer Muskelzentrum/ALS Clinic (www.muskelzentrum.kssg.ch)

Artikelfoto: Wincasa AG

Schweiz, Produkterückruf, Gesundheit Front Top, Gesundheit News, Gesellschaft, Wirtschaft, Soziales