Winterthur ZH - Mehrere Jagd-Ansitze demoliert - Zeugenaufruf

Anfang März 2018 demolierten Unbekannte mehrere Jagd-Ansitze in einem Jagdrevier oberhalb Winterthur-Stadel. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Montag, 12. März 2018, meldete ein Jäger der Stadtpolizei Winterthur fünf beschädigte Ansitze (2 metallene Hochsitze, 1 hölzerner Hochsitz sowie 2 hölzerne Kanzeln) am Eschberg im Jagdrevier Winterthur-Mörsburg.

Die Einrichtungen aus Metall wurden umgestossen, Streben wurden abgetrennt oder verbogen; bei den Einrichtungen aus Holz sägte die Täterschaft tragende Elemente durch, sodass die Anlagen kippten oder umstürzten. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen dürfte die Täterschaft aus dem Umfeld militanter Tierschützer stammen. Weitere Ermittlungen laufen.

Zeugenaufruf

Die Jagd-Ansitze im Wald oberhalb des Schlosses Mörsburg sind wahrscheinlich in der ersten Märzwoche 2018 demoliert worden. Personen, die Angaben zum geschilderten Fall machen können, sind gebeten, sich mit der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, in Verbindung zu setzen. 

Artikelfoto: Stadtpolizei Winterthur