VBZ testen an Haltestellen kostenloses WLAN

Die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) testen ab 15. Mai 2018 an fünf ausgewählten Haltestellen im Quartier Aussersihl ein kostenloses WLAN-Angebot. Der Testbetrieb dauert bis 13. Juli 2018. Ein Ausbau auf weitere Haltestellen wird nach erfolgter Testphase geprüft.

Die Haltestellen "Albisriederplatz", "Hardplatz", "Hardbrücke", "Schiffbau" und "Escher-Wyss-Platz" sind per 15. Mai 2018 im Rahmen eines Pilotprojekts mit kostenlos zugänglichen WLAN-Hotspots ausgerüstet. Die Landingpage, welche nach erfolgreicher Anmeldung erscheint, bietet zudem zusätzliche Dienstleistungen. Sie ermöglicht den Zugriff auf die nächsten Abfahrten der betreffenden Haltestellen und die Störungsmeldungen, auf den Online-Fahrplan, das Stadtmagazin vbzonline.ch sowie auf die VBZ-Stellenbörse.

Die Fahrgäste und Passanten können an den genannten Haltestellen im Umkreis von 30 Metern im Internet surfen. Dazu muss am Smartphone, Laptop oder Tablet lediglich der WLAN-Empfang aktiviert und das Netzwerk @VBZ ausgewählt werden. Nach erstmaliger Anmeldung können das Netz und die verfügbaren Dienste sofort genutzt werden.

"Mit dem Angebot an den Haltestellen möchten wir die Dienstleistungen für unsere Kundinnen und Kunden weiter ausbauen und gleichzeitig den Gedanken der smarten Haltestelle aufgreifen und im Rahmen dieses Piloten wichtige Erkenntnisse für einen allfälligen Rollout gewinnen", erklären die beiden VBZ Projektleiter Beat Wildhaber (Leiter Immobilienmanagement) und Martin Suter (Leiter Haltestellenmanagement).

Über den Pilotbetrieb

Der Pilotbetrieb hat zum Ziel, Erkenntnisse zur technischen Machbarkeit zu gewinnen und die Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer zu erkennen. Zudem soll der Pilotbetrieb dazu dienen, die Erschliessung weiterer Haltestellen zu prüfen.

Das Projekt wurde gemeinsam mit den Partnern Clear Channel, Vermarkterin der Werbeflächen an VBZBus- und Tramhaltestellen, sowie ewz, das die technische Infrastruktur realisiert und sein flächendeckendes Glasfasernetz zur Verfügung stellt, entwickelt und umgesetzt. Die ersten Ideen dazu entstanden an einem gemeinsamen Workshop.

Artikelfoto: VBZ