Turbenthal ZH - Tödlicher Selbstunfall - Zeugenaufruf

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen hat sich am Mittwochnachmittag (14.3.2018) in Turbenthal ein Mann schwerste Verletzungen zugezogen und ist noch auf der Unfallstelle verstorben.

Gegen 13 Uhr fuhr ein 81-jähriger Mann mit seinem Personenwagen auf der Rüetschbergstrasse Richtung Turbenthal. In einer Rechtskurve verlor er die Herrschaft über das Fahrzeug. Dieses stürzte mehrere Meter über ein steiles Wiesenbord, kollidierte mit einigen Bäumen und kam schliesslich zum Stillstand.

Der Lenker wurde aus dem Auto geschleudert. Er erlitt beim Unfall schwerste Verletzungen. Trotz sofort eingeleiteter Rettungsmassnahmen durch ein Ambulanzteam verstarb er noch auf der Unfallstelle.

Unfallursache noch unklar

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland geführt werden.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Turbenthal-Wila-Wildberg, ein Ambulanzteam, ein Rettungshelikopter der Rega sowie ein Sachverständiger des AWEL (Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft) im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Artikelfoto: polizeiticker.ch - (Symbolbild)