Kanton St.Gallen - Vier Führerausweise abgenommen

In der Zeit zwischen Montag (14.02.2018) kurz nach 7 Uhr und 23:50 Uhr hat die Kantonspolizei St.Gallen mehrere Lenker- und Fahrzeugkontrollen durchgeführt und dabei sechs Personen wegen Fahrunfähigkeit zur Anzeige gebracht. Vier Personen wurde der Führerausweis abgenommen, einer wurde der ausländische Führerausweis aberkannt. Zwei Personen mussten eine Blut- und Urinprobe abgeben.

Mittwoch, 7:10 Uhr, Buchs, 30-jähriger Autofahrer, Fahrunfähigkeit festgestellt, Führerausweis sowie Blut- und Urinprobe abgenommen.

Mittwoch, 20:00 Uhr, St.Gallen Autobahn A1, 21-jähriger Autofahrer, Fahrunfähigkeit festgestellt, Führerausweis sowie Blut- und Urinprobe abgenommen.

Mittwoch, 20:15 Uhr, Mels, 22-jähriger Autofahrer, Atemlufttest fiel positiv aus, ausländischer Führerausweis aberkannt.

Mittwoch, 21:30 Uhr, Buchs, 51-jährige Autofahrerin, Atemlufttest fiel positiv aus, Führerausweis abgenommen.

Mittwoch, 21:45 Uhr, Grabs, 37-jährige Autofahrerin, Atemlufttest fiel positiv aus, Weiterfahrt untersagt.

Mittwoch, 23:50 Uhr, Altstätten, 77-jähriger Autofahrer, Atemlufttest fiel positiv aus, Führerausweis abgenommen.